Bildungsangebote einfach finden - Suche über Ausgangsberuf

Kosmetiker/Kosmetikerin

Weiterbildung (berufliche Anpassung)

Anpassungsweiterbildung hilft, das berufliche Wissen aktuell zu halten und an neue Entwicklungen anzupassen (z.B. in den Bereichen Kosmetik, Kosmetische Massage, Visagistik, Nageldesign).

Weitere Informationen in BERUFENET

Weiterbildung (beruflicher Aufstieg)

Weitere Berufs- und Karrierechancen eröffnen sich - je nach beruflicher Vorbildung - durch eine Aufstiegsweiterbildung (z.B. durch die Prüfung als Kosmetikermeister/in oder als Fachwirt/in für Kosmetik und Wellness) oder ein grundständiges Studium (z.B. im Studienfach Maskenbild oder Technologie der Kosmetika und Waschmittel).

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Studium möglich. Weitere Informationen:

Zugang zur Hochschule in den einzelnen Bundesländern

Weitere Informationen in BERUFENET

Existenzgründung

In der Regel machen Kosmetiker/innen sich selbstständig. Als Inhaber/in, ggf. auch als Teilhaber/in, leiten sie z.B. einen Kosmetiksalon bzw. ein Kosmetikinstitut, ein Nagel- oder Fußpflegestudio, ein Wellnesscenter, eine Schönheitsfarm oder auch ein Sonnenstudio.

In diesen Bereichen ist auch eine Selbstständigkeit als Franchisenehmer möglich.

Informationen zur Existenzgründung z.B. durch


 
Version 3.27.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.27.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit