Bildungsangebote einfach finden - Suche über Ausgangsberuf

Kunsttherapeut/Kunsttherapeutin

Weiterbildung (berufliche Anpassung)

Anpassungsweiterbildung hilft, das berufliche Wissen aktuell zu halten und an neue Entwicklungen anzupassen (z.B. in den Bereichen Therapie, Malerei, Gesundheitsförderung, Supervision).

Weitere Informationen in BERUFENET

Weiterbildung (beruflicher Aufstieg)

Weitere Berufs- und Karrierechancen eröffnen sich - je nach beruflicher Vorbildung - durch ein grundständiges oder weiterführendes Studium (z.B. im Studienfach Kunsttherapie, Rehabilitations-, Sonderpädagogik oder Psychosoziale Beratung und Therapie).

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Studium möglich. Weitere Informationen:

Zugang zur Hochschule in den einzelnen Bundesländern

Weitere Informationen in BERUFENET

Existenzgründung

Kunsttherapeuten und -therapeutinnen können sich z.B. durch eine freiberufliche Ausübung ihrer Tätigkeit, ggf. in einer eigenen Praxis, selbstständig machen. Voraussetzung dafür ist entweder die direkte Zusammenarbeit mit einem Arzt oder einer Ärztin, der Nachweis einer eingeschränkten Heilerlaubnis im Bereich der Psychotherapie, die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung gemäß Heilpraktikergesetz, die ärztliche Approbation, ein Studienabschluss in Psychologie oder die Zulassung als Heilpädagoge oder Heilpädagogin. Auch eine selbstständige Tätigkeit als Theatertherapeut/in ist möglich.


 
Version 3.28.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit