Bildungsangebote einfach finden - Suche über Ausgangsberuf

Schweißlehrer/Schweißlehrerin

Weiterbildung (berufliche Anpassung)

Anpassungsweiterbildung hilft, das berufliche Wissen aktuell zu halten und an neue Entwicklungen anzupassen (z.B. in den Bereichen Schweißen, Trenntechniken, Schlosserei, Stahl- und Metallbau oder Betriebliche Aus- und Fortbildung).

Darüber hinaus kann sich der Trend, Virtual Reality (VR) in der Aus- und Weiterbildung einzusetzen, zu einem wichtigen Weiterbildungsthema für Schweißlehrer/innen entwickeln.

Weitere Informationen in BERUFENET

Weiterbildung (beruflicher Aufstieg)

Ein Studium eröffnet weitere Berufs- und Karrierechancen (z.B. durch einen Bachelorabschluss im Studienfach Werkstoffwissenschaft, -technik oder Maschinenbau).

Mit ihrem Weiterbildungsabschluss können Schweißlehrer/innen auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung Zugang zu einem Studium erhalten. Weitere Informationen:

Zugang zur Hochschule in den einzelnen Bundesländern

Weitere Informationen in BERUFENET

Existenzgründung

Schweißlehrer/innen können z.B. einen Fertigungs- oder Handelsbetrieb im Metall-, Stahl- und Brückenbau übernehmen oder einen neuen Betrieb gründen und auf freiberuflicher Basis an Bildungseinrichtungen tätig werden.

Informationen zur Existenzgründung z.B. durch


 
Version 3.28.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit