Bildungsangebote einfach finden - Suche über Ausgangsberuf

Beamter/Beamtin im Vermessungswesen (gehobener technischer Dienst)

Weiterbildung (berufliche Anpassung)

Anpassungsweiterbildung hilft, das berufliche Wissen aktuell zu halten und an neue Entwicklungen anzupassen (z.B. in den Bereichen Vermessungstechnik, Geowissenschaften und Geoinformationssysteme, Baurecht).

Darüber hinaus kann sich der Trend, Verwaltungsvorgänge weitgehend elektronisch abzuwickeln, zu einem wichtigen Weiterbildungsthema für Beamte und Beamtinnen im gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst entwickeln.

Weitere Informationen in BERUFENET

Weiterbildung (beruflicher Aufstieg)

Bei entsprechender Eignung bietet ein Aufstieg in den höheren Dienst die Möglichkeit, beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen.

Ein Studium eröffnet weitere Berufs- und Karrierechancen (z.B. durch einen Masterabschluss im Studienfach Vermessungstechnik, Geoinformatik oder Kartografie).

Auch eine Promotion kann den Zugang zu gehobenen beruflichen Positionen erleichtern.

Weitere Informationen in BERUFENET

Existenzgründung

Beamte und Beamtinnen im gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst können sich auf der Basis ihrer ursprünglichen Hochschulausbildung mit einem Ingenieurbüro für Vermessungsdienstleistungen und Geodatenerstellung selbstständig machen. Die Befähigung für den gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst erlaubt nach entsprechender Berufserfahrung im Katasterwesen auch eine freiberufliche Tätigkeit als Öffentlich bestellte/r Vermessungsingenieur/in.

Information und Beratung

Vor der Existenzgründung sollte man sich umfassend informieren und beraten lassen. Informationen gibt es beispielsweise bei:

Darüber hinaus empfiehlt sich eine Weiterbildung, die den Übergang in die Selbstständigkeit unterstützt, z.B.:


 
Version 3.25.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.25.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit