KURSNET-Hilfe

Startseite

Wie entsteht der Wert „Teilnehmerrückmeldungen“?

Wie entsteht der Wert „Teilnehmerrückmeldungen“?


Für diesen Wert werden Teilnehmende innerhalb eines Monats nach dem Ende ihrer Weiterbildung in einer Onlineumfrage um ihre Meinung gebeten. Die Teilnehmenden sollen die von ihnen besuchte Maßnahme zu einzelnen Aspekten jeweils mit 1 bis 5 Sternen bewerten. Dazu gehören die Inhalte der Weiterbildung, die Ausstattung des Anbieters, die Betreuung der Teilnehmenden und die Organisation der Maßnahme, die Qualität des Lehrpersonals, der individuelle Nutzen der Maßnahme für das eigene Berufsleben sowie die Maßnahme insgesamt.

Die Bewertungen der einzelnen Aspekte gehen mit unterschiedlicher Gewichtung in einen Gesamtsternewert ein. Die Rückmeldungen sind anonymisiert, das heißt, die Bundesagentur für Arbeit erfährt nicht, wer welche Bewertungen abgegeben hat. Das Mitmachen bei der Onlinebefragung ist für die Teilnehmenden freiwillig. Aus allen zurückgemeldeten Bewertungen der Teilnehmenden eines Berufssegments und eines Agenturbezirks wird die durchschnittliche Bewertung ermittelt. Dabei wird jede zurückgemeldete Bewertung verwendet, auch wenn nur eine einzige Rückmeldung vorliegt. Hinter dem angezeigten Sternewert steht die Zahl der Teilnehmenden, die eine Rückmeldung abgegeben haben, sodass die Bildungssuchenden erkennen können, wie viele Teilnehmende zur Bewertung beigetragen haben. Die Sternewerte zu den einzelnen Fragen können zur Information in einem Zusatzfenster aufgerufen werden.




Bei der Onlinebefragung können die Teilnehmenden keine Kommentare abgeben. Daher werden bei der Anbieterbewertung keine Kommentartexte angezeigt.

Stand: 04.07.2018
Version 3.24.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.24.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit