Bildungsangebote einfach finden - News

21.02.2019
Das Ingenieurstudium wird bei Frauen immer beliebter
Immer mehr Frauen entscheiden sich für ein Ingenieurstudium. Zu Recht, wie die neue "kompakt"-Ausgabe des Gesamtverbands der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie (Gesamtmetall) belegt. Schülerinnen und Studienanfängerinnen können sich in "kompakt" auch über Mentorinnen-Programme oder Studiengänge informieren, bei denen man sich in den ersten Semestern ganz unter Frauen befindet.
Quelle: Gesamtverband der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie (Gesamtmetall)

19.02.2019
Bundesbildungsministerium fördert Internationalisierung der Lehrerbildung
Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierte neue Programm "Lehramt.International" des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) intendiert die internationalere Gestaltung der Lehramtsstudiengänge durch die Hochschulen. Konkret sieht es sowohl Stipendien für Praktika an Schulen im Ausland als auch eine Förderung von Modellprojekten für die Internationalisierung der Lehramtsausbildung vor.
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

19.02.2019
Die neuen Technologiekarten des ifaa zu Digitalisierung und Industrie 4.0
Ein neues Produkt des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) bietet einen Überblick über Technologien und Anwendungen der Industrie 4.0: Technologiekarten, von denen jede eine elementare Technologie der Industrie 4.0. beschreibt, unterstützen v.a. Anwender in den Betrieben, passende Technologien für ihre spezifischen Bedarfe zu finden. Die Technologiekarten kann man kostenfrei von der ifaa-Webseite herunterladen.
Quelle: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa)

18.02.2019
Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung
Ein neuer Sammelband des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) bietet eine Zusammenschau der unterschiedlichen Durchlässigkeitsansätze des Berufsbildungssystems. Die erstmalig realisierte Bündelung relevanter Aspekte zur Durchlässigkeitsdebatte und die ausgewogene Einbeziehung von Autoren aus beruflichen wie hochschulischen Bildungsbereichen sollen den Dialog zwischen beiden Bereichen weiter fördern.
Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

13.02.2019
Starker Schub für die wissenschaftliche Weiterbildung
Im Rahmen des Bund-Länder-Förderprogramms "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" arbeiten derzeit ca. 60 Hochschulen am Aufbau berufsbegleitender Studiengänge und Kurse. Laut einer Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) geht der Trend in Richtung kürzerer Formate wie Zertifikatskurse und -programme, die spezifisch auf bestimmte Zielgruppen zugeschnitten sind.
Quelle: Centrum für Hochschulentwicklung (CHE)

12.02.2019
HR-Report 2019: Digitalisierung schafft Arbeitsplätze
Laut dem aktuellen HR-Report des Personaldienstleistungsunternehmens Hays sehen 60 % der 868 befragten Führungskräfte in der Digitalisierung der Arbeitswelt mehr Chancen als Risiken: Besonders in der IT-Branche, aber auch in Sektoren wie z.B. Vertrieb, Marketing und Entwicklung sei mit Jobzuwächsen zu rechnen. Um die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter zu fördern, setzen die Befragten v.a. auf lebenslange Fort- und Weiterbildung.
Quelle: Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ)

12.02.2019
Lebensbegleitendes Lernen fördern
Im Rahmen der Nationalen Weiterbildungsstrategie will die Bundesregierung mit den Sozialpartnern und den Ländern gemeinsam Weichen stellen, um eine neue Weiterbildungskultur zu etablieren. Dazu sollen z.B. arbeitsmarkt- und bildungspolitische Instrumente besser verzahnt werden. Die Strategie soll im Sommer 2019 vorgelegt werden. So die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.
Quelle: Deutscher Bundestag

11.02.2019
Relaunch bei studienwahl.de
Das Portal studienwahl.de erscheint in einem frischen neuen Design. Neben einer kompletten technischen Neugestaltung der Internetseite gibt es auch im Aufbau und in den Navigationswegen Optimierungen. Die neue Navigation lehnt sich noch stärker an das Handbuch "Studienwahl" an, was die Orientierung erleichtert. So sind z.B. die neu strukturierten Studienfelder und Informationen zur Studienbewerbung künftig direkt mit einem Klick erreichbar. Schneller gelangt man in Zukunft auch zu den Themen des Monats, dem Newsletter-Archiv sowie zu Praktikumsbörse und Veranstaltungsdatenbank. Mehr Infos unter www.studienwahl.de.
Quelle: studienwahl.de

11.02.2019
Neues Projekt: NetQA - Netzwerke für Qualifikationsanalysen
Am 1. Januar 2019 ist "NetQA" als Verbundprojekt mit mehreren Partnern aus dem IHK- und HWK-Bereich gestartet. Es soll die zuständigen Stellen im Anerkennungsverfahren beim Aufbau einer regionalen Expertise- und Netzwerkstruktur zu Qualifikationsanalysen unterstützen. Bis 2022 wird ein bundesweiter qualitätsgesicherter und effizienter Ablauf von Qualifikationsanalysen angestrebt.
Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

05.02.2019
Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit und Integration: Der Vertrag von Aachen
Am 22. Januar haben Bundeskanzlerin Merkel und der französische Präsident Macron in Aachen den Vertrag von Aachen unterzeichnet. Er enthält u.a. die Vereinbarung, dass beide Staaten ihre Bildungssysteme enger zusammenführen. Ferner werden sich beide Staaten dafür einsetzen, dass ihre Bildungs- und Forschungssysteme sowie deren Finanzierungsstrukturen miteinander vernetzt werden.
Quelle: Kooperation international

04.02.2019
"Ausbildungsoffensive Pflege": 10 % mehr Auszubildende und Ausbildungsstätten
Um den Fachkräftemangel in der Pflege zu bekämpfen, sollen die Auszubildendenzahlen in diesem Bereich bis 2023 um 10 % steigen, genauso wie die Zahl der Pflege-Ausbildungsstätten. Das sind nur zwei von insgesamt 111 Initiativen, die die Beteiligten der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) am 28. Januar beschlossen haben. Die entsprechende Vereinbarung wurde unter Vorsitz des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) vorbereitet.
Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

04.02.2019
24. Januar: Erster Welttag der Bildung
Die Chancengerechtigkeit der Bildungssysteme muss weltweit verbessert werden. Das hat die UNESCO anlässlich des erstmals ausgerichteten Welttags der Bildung am 24. Januar gefordert. Auch in Deutschland gibt es Verbesserungsbedarf: Chancenungleichheiten sowie Gewinnung und Qualifikation von Bildungspersonal sind zwei der zentralen Herausforderungen.
Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission (DUK)

30.01.2019
Schüler mit Migrationshintergrund: EU forciert Integration durch Bildung
Laut einer Studie der Europäischen Kommission ist in Europa die Quote der Kinder ohne Schul- und Ausbildungsabschluss bei der im Ausland geborenen Bevölkerung immer noch höher als bei der einheimischen Bevölkerung. Der Bericht informiert über die verschiedenen bildungspolitischen Instrumente in der EU und liefert wichtige Erkenntnisse für die Verbesserung der schulischen Integration.
Quelle: Europäische Kommission

28.01.2019
Neuer Wettbewerb zur beruflichen Bildung (InnoVET)
Die berufliche Bildung soll zukunftsfest gemacht und die Gleichwertigkeit dualer und akademischer Bildung unterstrichen werden. Deshalb startet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Wettbewerb "Zukunft gestalten - Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung" (InnoVET): Regionale und/oder branchenspezifische Akteure sollen gemeinsam innovative Aus- und Weiterbildungsangebote entwickeln.
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

28.01.2019
Azubis werden fit für die Industrie 4.0: Neues IHK-Qualifizierungskonzept
Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) bieten ein neues bundeseinheitliches, fachübergreifendes Training an: "Azubi für Industrie 4.0 (IHK)". Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr aus dem gewerblich-technischen Bereich können es zusätzlich zur Ausbildung absolvieren. Das IHK-Training umfasst sieben Module mit mindestens 38 Lehrgangsstunden.
Quelle: Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

 
Version 3.25.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.25.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit