Bildungsangebote einfach finden - News

21.04.2021
Studieren unter Corona-Bedingungen
Die Untersuchung "Studieren zu Zeiten der Corona-Pandemie" des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) gibt Einblicke in die Lebens- und Studiensituation Studierender. Etwa zwei Drittel der Studenten fühlen sich im Sommersemester 2020 stark oder sehr stark gestresst. Dies gilt insbesondere für Studierende mit Beeinträchtigung (80 %), Studierende mit Kind (71 %) und Studierende der COVID-19-Risikogruppe (75 %).
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)

21.04.2021
Arbeitsmarkterfolg von Geflüchteten
Maßnahmen, die arbeitslose Geflüchtete in der Grundsicherung bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen, sind wirksam. Vor allem Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Arbeitgeber und Förderungen der beruflichen Weiterbildung, zahlen sich aus. Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
Quelle: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

19.04.2021
Online-Bildungskonferenz zur Digitalisierung der Bildung in Deutschland
Wie sehen die Lernkulturen der Zukunft aus? Wie kann die digitale Bildungsoffensive gelingen? Der Digitalverband Bitkom veranstaltet vom 28. bis 29. April 2021 die Bitkom Online-Bildungskonferenz 2021 zum Thema Digitalisierung der Bildung. Weitere Themenschwerpunkte sind Future Skills, Lerntechnologien, Sichere Lernräume, Change-Management und Smart Schools. Eine kostenfreie Anmeldung ist erforderlich.
Quelle: Bildung & Begabung

14.04.2021
Hochschulen setzen auf Rückkehr internationaler Mobilität
Die deutschen Hochschulen blicken beim Thema Internationalisierung hoffnungsvoll in die Zukunft, so eine Umfrage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Insbesondere der Ausbau der Digitalisierung zeige positive Effekte. Nur 5 % der Hochschulen haben ihre internationalen Austauschprogramme im Wintersemester 2020/21 ausgesetzt. Über 20 % rechnen mit einer steigenden Bedeutung der Internationalisierung nach Corona.
Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

13.04.2021
Ein Jahr Allianz für MINT-Bildung zu Hause
Die Initiative "Wir bleiben schlau!" gibt es seit einem Jahr. Mittlerweile hat sie sich zu einer erfolgreichen Vermittlungsplattform für MINT-Bildungsangebote (MINT=Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) für zu Hause entwickelt. Ziel der MINT-Allianz ist es, Kindern und Jugendlichen den Spaß an MINT zu vermitteln. Die Initiative will aber auch Eltern und Lehrkräften Unterstützung und Orientierung geben.
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

12.04.2021
Der Girls' & Boys'Day findet 2021 digital statt
Damit sich Jugendliche beruflich orientieren können und einen Einblick ins Berufsleben bekommen, gibt es den Girls' & Boys'Day. In diesem Jahr findet er am 22. April 2021 statt - pandemiebedingt überwiegend online. Auf der Agenda stehen zum Beispiel ein Webinar zum Thema "Digitales Praktikum", ein Podcast über Rollenklischees bei der Berufswahl und vieles mehr.
Quelle: Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

06.04.2021
Neuer Leitfaden zur Anerkennungs-Qualifizierung
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das im März 2020 in Kraft getreten ist, weitet auch die Zuwanderungsmöglichkeiten für Fachkräfte aus Drittstaaten aus. Ein neuer Leitfaden richtet sich an Beratende und Akteure, die an der Schnittstelle von Berufsanerkennung und Fachkräfteeinwanderung aktiv sind. Er steht auf der Webseite des IQ Netzwerks zum Download bereit.
Quelle: IQ Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ Netzwerk)

06.04.2021
Digitale Lernmedien beflügeln die betriebliche Weiterbildung
Die Digitalisierung geht mit einem steigenden Qualifizierungsbedarf einher. Vor allem stärker digitalisierte Unternehmen investieren viel Zeit und Geld in die Weiterbildung ihrer Beschäftigten. Dabei bietet die Digitalisierung auch neue Lernmöglichkeiten: Fast alle weiterbildenden Unternehmen setzten 2019 mindestens ein digitales Lernmedium ein. Das zeigt die 10. Weiterbildungserhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).
Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

05.04.2021
BERUFENET-Übersicht "Neuordnungen Berufe" aktualisiert
Die Übersicht "Neuordnungen Berufe" wurde aktualisiert: Am 1. Januar 2023 treten die modernisierten Ausbildungsordnungen von 5 Berufen in Kraft. Dabei werden die bisherigen Berufsbezeichnungen der 4 Berufe in der Laboratoriumsanalytik, Radiologie, Funktionsdiagnostik und Veterinärmedizin (bisher: Medizinisch-technische/r Assistent/in) jeweils ersetzt durch Medizinische Technologin/Medizinischer Technologe. Auch der Ausbildungsberuf Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in erhält eine neue Ausbildungsordnung. Weitere Informationen enthält die Rubrik "Neuordnungen 2023".
Quelle: Bundesagentur für Arbeit (BA)

30.03.2021
Breiterer Schutzschirm für Ausbildungsplätze
Das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" wird verlängert und erweitert. Dabei verdoppeln sich die Ausbildungs- und Übernahmeprämien. Auch die Auftrags- und Verbundausbildung profitiert von einer verbesserten Förderung. Kleinstunternehmen sollen einen Sonderzuschuss und eine anteilige Übernahme der Kosten für externe Vorbereitungskurse erhalten.
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 
Version 3.33.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.33.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit