Veranstaltungstitel

Zertifikatskurs: Fachkraft für Inklusion

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Abschlussbezeichnung Fachkraft für Inklusion
Unterrichtsform Blockunterricht
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung

Veranstaltungsort

Telefon: 08634 / 6272232
Telefax: 08634 / 6272234
Internet: http://www.bildungsakademie-emmerl.de
E-Mail: info@bildungsakademie-emmerl.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 994,00 EUR
Sonstige Förderung: Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert: Sie können nach Abklärung mit der Agentur für Arbeit einen Bildungsgutschein beantragen

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 19.07.2021
Ende der Veranstaltung 05.05.2022
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 18.07.2021
Unterrichtszeiten

08:30 - 16:30

Bildungsanbieter

Bildungsakademie Dr. Emmerl
Lindenweg 4
84518 Wald a. d. Alz Garching
Bayern
Telefon: 08634 / 6272232
Telefax: 08634 / 6272234
Mobil: 0151 / 67301316
Internet: http://www.bildungsakademie-emmerl.de
E-Mail: info@bildungsakademie-emmerl.de
Trägernummer:  12710

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 18 bis 22
Veranstaltungsablauf: 19.07.2021 - 20.07.2021     Blockunterricht
  11.10.2021 - 12.10.2021     Blockunterricht
  02.12.2021 - 03.12.2021     Blockunterricht
  31.01.2022 - 01.02.2022     Blockunterricht
  21.03.2022 - 22.03.2022     Blockunterricht
  04.05.2022 - 05.05.2022     Blockunterricht

Zugang

Zielgruppe: Pädagogische Kräfte in Kindertageseinrichtungen (Krippe - Kindergarten - Hort), Tagespflegepersonen

Inhalte

"Vergleiche nie ein Kind mit einem anderen, sondern immer nur mit sich selbst" Johann Heinrich Pestalozzi
Seit 2009 ist die Behindertenkonvention der Vereinten Nationen auch für Deutschland verbindlich. "Zweck dieses Übereinkommens ist es, den vollen und gleichberechtigten Genuss aller Menschenrechte und Grundfreiheiten durch alle Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten und die Achtung der ihnen innewohnenden Würde zu fördern" (Art.1/1). Aus diesem Grundsatz ergibt sich die Notwendigkeit der Inklusion. Das bedeutet, dass beispielsweise Kinder mit Behinderungen von Anfang an einbezogen und ihre Teilhaberechte geachtet werden. Durch die Weiterbildung erlangen Sie ein umfassendes Wissen und grundlegende Erkenntnisse über inklusives pädagogisches Arbeiten. Sie erwerben umfassende methodische Vorgehens- und Anwendungsweisen im Hinblick auf eine "inklusive" Umsetzung der pädagogischen Handlungspraxis mit Kindern im Krippen- und Kindergartenalter (zwischen null und sechs Jahren). Neben der Erarbeitung des inklusiven Ansatzes stellen die professionelle Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Eltern in Bezug auf das individuelle Kind einen wesentlichen Schwerpunkt dar.

• "Eine KiTa (Kinderkrippe, Kindergarten) für alle": Inklusionspädagogische Ansätze, Grundlagen der gemeinsamen Erziehung und konzeptionelle Rahmenbedingungen
• Rechtliche und strukturelle Grundlagen für die gemeinsame Erziehung und Bildung
• Inklusionspädagogische Methodik
• Der Bildungs- und Erziehungsplan unter dem Blickwinkel von Vielfalt und Unterschiedlichkeit
• Begleitung von einrichtungsspezifischen Entwicklungsprozessen, standardisierten Profilentwicklungen der Einrichtung und persönliche Selbstevaluation
• Kindliche Entwicklung, Lernen, Bildung und Unterschiede im Assistenzbedarf
• Beobachtung und Dokumentation im Rahmen der Inklusion
• Interdisziplinäre Zusammenarbeit
• Konkrete pädagogische Handlungspraxis im Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit
• Gestaltung von Übergängen und Zukunftsperspektiven

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 03.03.2021 Veranstaltungs-ID: 113094667 Bildungsanbieter-ID: 91617
Version 3.33.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.33.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit