Veranstaltungstitel

Pflegefachfrau/-mann

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Prüfung
Abschlussbezeichnung Pflegefachfrau/-mann
Unterrichtsform Blockunterricht
Schulart Berufsbildende Schule/Einrichtung

Veranstaltungsort

Telefon: 06897 / 5741470
Telefax: 06897 / 5742313
Mobil: 06897 / 5743470
Internet: http://www.pflegeschule-saar.de
E-Mail: Thilo.Burger@kksaar.de

Dauer und Termine

individueller Einstieg Nein

Bildungsanbieter

Knappschaftsklinikum Saar GmbH Pflegeschule
In der Humes 35
66346 Püttlingen
Saarland
Telefon: 06897 / 5741470
Telefax: 06897 / 5742313
Mobil: 06897 / 5743470
Internet: http://www.pflegeschule-saar.de
E-Mail: Thilo.Burger@kksaar.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zugang:

Mittlerer Schulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss / Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulbildung.

Alternativ:

Hauptschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss zusammen mit dem Nachweis einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder einer erfolgreich abgeschlossenen Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege von mindestens einjähriger Dauer.

Weitere Voraussetzung: gesundheitliche Eignung

Inhalte

Dauer und Umfang

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann dauert drei Jahre und ist in einem Blocksystem organisiert.

Der Umfang des theoretischen und praktischen Unterrichts in der Pflegeschule beträgt mindestens 2.100 Stunden. Die praktische Ausbildung an den Lernorten wird im Rahmen eines Schichtplanmodells organisiert umfasst mindestens 2.500 Stunden in den Bereichen:

Stationäre und ambulante Akut-und Langzeitpflege
Pädiatrische Versorgung
Psychische Versorgung

Diese Praxisausbildung findet bei uns überwiegend an den Klinikstandorten Püttlingen und Sulzbach statt. Ab der zweiten Ausbildungshälfte gehören auch 80 bis 120 Stunden im Nachtdienst dazu. Begleitet werden unsere Auszubildenden am Lernort Praxis von pädagogisch geschulten Praxisanleitern und Lehrkräften der Pflegeschule.

Nach jedem Ausbildungsjahr erteilt die Pflegeschule den Auszubildenden ein Zeugnis über die erbrachten Leistungen im Unterricht und in der praktischen Ausbildung.

Zum Ende des zweiten Ausbildungsdrittels findet eine Zwischenprüfung statt.

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab.



Inhalt


Der Lehrplan gliedert sich in fünf Kompetenzbereiche mit folgenden Inhalten:

I - Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren.

II - Kommunikation und Beratung personen-und situationsbezogen gestalten.

III - Intra-und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten.

IV - Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen.

V - Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begründen.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 24.03.2021 Veranstaltungs-ID: 120012057 Bildungsanbieter-ID: 261363
Version 3.33.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.33.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit