Veranstaltungstitel

Fachpraktiker/-in Hauswirtschaft

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Abschlussprüfung LWK / Gesellenbrief
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildungswerk (R)

Veranstaltungsort

Telefon: 02962 / 8000
Telefax: 02962 / 800554
Internet: http://www.bbw-josefsheim.de
E-Mail: sozialdienst.bbw@josefsheim-bigge.de

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 03.08.2020
Ende der Veranstaltung 02.08.2023
individueller Einstieg Ja
Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

Berufsbildungswerk Josefsheim gGmbH
Heinrich-Sommer-Str. 13
59939 Olsberg
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02962 / 8000
Telefax: 02962 / 800554
Internet: http://www.josefsheim-bigge.de
E-Mail: i.giese@josefsheim-bigge.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: bis 9
Zusatzqualifikation: Aufstockung zum/zur Hauswirtschafter/-in möglich

Inhalte

Hierbei handelt es sich um den ehemaligen Beruf "Hauswirtschaftshelfer /-in", bei dem sich die Berufsbezeichnung geändert hat.

Ausbildungsinhalte:
Innerhalb des Abschnitts berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten lernen die Auszubildenden beispielsweise:
•wie man Lebensmittel nährstoffschonend vorbereitet und verarbeitet
•wie man Speisen, Getränke und Gebäcke herstellt
•wie Speisen angerichtet, portioniert und ausgegeben werden
•wie man Lebensmittel und Speisen lagert
•wie Räume und Betriebseinrichtungen gereinigt und gepflegt werden
•wie man Reinigungs- und Serviceleistungen nach Kundenwünschen erbringt
•wie Textilreinigung und Pflege unter Berücksichtigung der Wasch- und Trockenverfahren durchgeführt werden
•wie man einfache Instandhaltungsarbeiten durchführt
•wie man Maschinen, Geräte und Gebrauchsgüter wirtschaftlich und sachgerecht einsetzt, reinigt und pflegt
•wie Reklamationen entgegengenommen und weitergeleitet werden
•wie man Arbeitsabläufe plant und umsetzt
•wie man im Team arbeitet
•wie Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchgeführt werden
•wie man Informations- und Kommunikationssysteme anwendet
•wie man bei Wareneinkauf, -annahme und -kontrolle mitwirkt
•wie über betriebsspezifische Dienstleistungen und Produkte informiert wird

Hinweis:

Die Ausbildungsinhalte der Ausbildungsregelungen für Menschen mit Behinderung werden aus den Inhalten entsprechender anerkannter Ausbildungsberufe entwickelt (Rechtsgrundlagen: § 66 Berufsbildungsgesetz bzw. § 42m Handwerksordnung).

Darüber hinaus wird den Auszubildenden u.a. vermittelt

•wie Ausbildungs- und Arbeitsverträge gestaltet sind
•welche Rechte und Pflichten man hat, wenn man in einem Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis steht
•wie der Ausbildungsbetrieb aufgebaut ist und welche Aufgaben er hat
•welche Sicherheits-, Gesundheits-, Hygiene- und Umweltschutzbestimmungen es gibt

Während des theoretischen Unterrichts in der Berufsschule
erwirbt man grundlegende Kenntnisse auf verschiedenen für den Beruf wichtigen Gebieten, z.B. über:

•betriebsspezifische Produkte und Dienstleistungen

Darüber hinaus beschäftigen sich die Auszubildenden im Unterricht mit Fächern wie Fachrechnen, Fachkunde oder Wirtschafts- und Sozialkunde.

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen
  • Epilepsie
  • Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit sowie Sprachbehinderung
  • Hauterkrankungen
  • Herz- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der inneren Organe
  • Hirnschädigung
  • Lernbehinderung
  • Organische Nervenkrankheiten

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 15.10.2019 Veranstaltungs-ID: 89340499 Bildungsanbieter-ID: 47417
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit