Veranstaltungstitel

Maßschuhmacher/-in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Abschlussprüfung (HWK) / Gesellenbrief
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildungswerk (R)

Veranstaltungsort

Telefon: 02962 / 8000
Telefax: 02962 / 800554
Internet: http://www.bbw-josefsheim.de
E-Mail: sozialdienst.bbw@josefsheim-bigge.de

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 03.08.2020
Ende der Veranstaltung 02.08.2023
individueller Einstieg Ja
Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

Berufsbildungswerk Josefsheim gGmbH
Heinrich-Sommer-Str. 13
59939 Olsberg
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02962 / 8000
Telefax: 02962 / 800554
Internet: http://www.josefsheim-bigge.de
E-Mail: i.giese@josefsheim-bigge.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: bis 3
Zusatzqualifikation: Aufstockung zum Orthopädieschuhmacher möglich

Inhalte

Beide Fachrichtungen: Maßschuhbau und Schaftbau!!

Maßschuhmacher/innen der Fachrichtung Maßschuhe stellen vorwiegend Maßanfertigungen her, z.B. Halbschuhe, Stiefel oder Pumps. Zuerst nehmen sie an den Füßen des Kunden Maß und nehmen z.B. Trittspuren ab. Die Maße übertragen sie auf ein Fußmodell (Leisten) und richten dieses auf die passende Form und Größe zu. Anhand der Leisten und der Wünsche des Kunden erstellen sie Skizzen, Schnittmuster und Schablonen und schneiden dann die einzelnen Schuhbestandteile aus dem gewählten Material. Die Schuhoberteile (Schäfte) steppen sie mit dem Innenfutter zusammen, ziehen sie über die Leisten und verbinden sie mit den Bodenteilen. Danach bringen sie Sohlen und Absätze an, polieren und finishen die Schuhe. Daneben arbeiten sie auch Konfektionsschuhe fußgerecht um, indem sie z.B. Einlegeteile anpassen, Fußbettungen einarbeiten oder Weitungen vornehmen. Außerdem reparieren sie defektes Schuhwerk und tauschen z.B. Absätze oder Sohlen aus.


Maßschuhmacher/innen der Fachrichtung Schaftbau stellen hauptsächlich Schuhschäfte in Maßanfertigung und nach den Wünschen ihrer Kunden her. Für die Gestaltung und Ausarbeitung eines Schaftmodells ziehen sie den individuellen Leisten heran. Sie erstellen Skizzen, Schnittmuster und Schablonen von Obermaterial und Futter und schneiden anschließend die Schaftteile aus dem gewählten Material. Die Schaftflächen gestalten sie u.a. mit Ziernähten, durch Punzieren und Perforieren. Für die Montage schärfen und buggen sie die Schaftteile und kleben Schaftverstärkungen auf. Anschließend nähen sie die Schaftund Futterteile zusammen und bringen z.B. Schnallen, Schleifen, Reißoder Klettverschlüsse an. Schließlich beschneiden sie das Futter, versäubern die Nähte und färben ggf. die Schaftkanten ein. Daneben führen sie auch Reparaturarbeiten an Maßund Konfektionsschuhen durch und nähen z.B. neue Reißverschlüsse ein, bessern Nähte und Futter aus oder bringen Lederflicken (Riester) ein.

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Diabetes, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit sowie Sprachbehinderung
  • Hirnschädigung
  • Hauterkrankungen
  • Behinderungen im Stütz- und Bewegungsapparat, Querschnittslähmung, Spastische Lähmungen
  • Allergien
  • Lernbehinderung
  • Herz- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der inneren Organe
  • Epilepsie
  • Atemwegserkrankungen

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 15.10.2019 Veranstaltungs-ID: 89340547 Bildungsanbieter-ID: 47417
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit