Veranstaltungstitel

Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung in Kooperation mit Betrieben (BaE Koop)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Berufsausbildung
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung

Veranstaltungsort

Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH BFZ Arnsberg
Hüstener Str. 18-32
59821 Arnsberg
Nordrhein-Westfalen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 02931 / 520130
Telefax: 02931 / 520168
Internet: http://www.kolping-suedwestfalen.de
E-Mail: verwaltung@kolping-suedwestfalen.de

Dauer und Termine

individueller Einstieg Ja
Unterrichtszeiten

Die Arbeitszeiten variieren je nach Kooperationsbetrieb.

Bildungsanbieter

Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH
Hanstein 6
59821 Arnsberg
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02931 / 52010
Telefax: 02931 / 520166
Internet: http://www.kolping-suedwestfalen.de
E-Mail: verwaltung@kolping-suedwestfalen.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 1 bis 21

Zugang

Zugang:

Es können nur Jugendliche und junge Erwachsene aufgenommen werden, deren Förderungsbedarf durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter zuvor festgestellt wurde.

Weitere Förderinhalte:

- Persönliche Hilfestellungen bei sozialen Problematiken
- Hilfestellungen bei der persönlichen Entwicklung
- Prüfungsvorbereitung
- alltagspraktische Förderung z.B. Hilfestellung im
- Umgang mit Ämtern und Behörden
- Aneignung der Arbeitstugenden
- Sprachunterricht
- Hilfen beim Übergang in die betriebliche Ausbildung
- Einzel- und Gruppengespräche.

Über die Teilnahme an BaE-Koop entscheidet die Beratungsfachkraft der zuständigen Agentur für Arbeit oder der jeweilige Mitarbeiter des Jobcenters.

Inhalte

Nicht immer ist der Weg in den Beruf oder in eine Ausbildungsstelle ganz problemlos. Junge Menschen, die Hilfe und Unterstützung benötigen, absolvieren in dieser Maßnahme eine Ausbildung in einem regulären Kooperationsbetrieb und erhalten sozialpädagogische und theoretische Begleitung. Es steht jedem jungen Erwachsenen eine pädagogische Fachkraft zur Seite, die sowohl in ausbildungsrelevanten Angelegenheiten, bei privaten Schwierigkeiten oder anderen Belangen unterstützend zur Seite steht.
Die Ausbildung wird in der Regel in Kooperation mit wohnortnahen Ausbildungsbetrieben in einer Vielzahl von Ausbildungsberufen des dualen Ausbildungssystems durchgeführt.

Zusätzlich zum Unterricht im Berufskolleg findet ein verpflichtender Stützunterricht beim Bildungsträger statt. Die Vermittlung von fachspezifischem Wissen richtet sich nach den individuellen Lern- und Leistungsvoraussetzungen der Auszubildenden. Dies geschieht in einer angenehmen Lernatmosphäre, um sich so notwendiges theoretisches Fachwissen aneignen zu können.

Die Förderzeit bei den Kolping-Bildungszentren ist auf ein Jahr ausgelegt, anschließend erfolgt die Übernahme durch den Kooperationsbetrieb für die weiteren Ausbildungsjahre. Die Ausbildungsdauer beträgt je nach Berufsbereich 2 bis 3,5 Jahre. Der Ausbildung liegen die Ausbildungsrahmenpläne der jeweiligen Ausbildungsberufe zugrunde. Die Zwischen- und Abschlussprüfung wird vor der zuständigen Kammer (IHK, HWK…) abgelegt.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 13.05.2020 Veranstaltungs-ID: 97518954 Bildungsanbieter-ID: 11386
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit