Aufgrund von Wartungsarbeiten, steht Ihnen KURSNET am 23.01.2021 im Zeitraum von 6:00 Uhr - 10:00 Uhr nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.

Veranstaltungstitel

Berufsbezogene Sprachförderung Ziel C1 - Akademische Heilberufe_Apotheker/innen_600 UE

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss Nach erfolgreichem Abschluss dieses Kurses mit fachspezifischer Ausrichtung erhält der Teilnehmer durch den Träger einen Nachweis über die erlangten berufsspezifischen Sprachkenntnisse. Im Kurs C1-Akademische Heilberufe für Apotheker/innen wird auf den Fachsprachtest der Landesapothekerkammer vorbereitet. Der bestandene Test ist Voraussetzung für die Anerkennung der im Ausland erworbenen Berufsbezeichnung als Apotheker/in.
Abschlussbezeichnung Nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses mit Fachsprache zur Anerkennung von Berufsabschlüssen erhält der Teilnehmer durch den Träger ein Zertifikat. War die Teilnahme nicht erfolgreich, erhält der Teilnehmer eine Bescheinigung über das tatsächlich erreichte Ergebnis in den Abschlusstest.
Unterrichtsform Vor-Ort-Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer AS-68-2020-Pdm

Veranstaltungsort

Telefon: 0331 / 8886613
Telefax: 0331 / 8886620
Internet: http://www.lakbb.de
E-Mail: parthier@lakbb.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i.H.v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 08.09.2020
Ende der Veranstaltung 16.02.2021
individueller Einstieg Ja
Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag
9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Bemerkungen

600 Unterrichtseinheiten gesamt
6 Unterrichtseinheiten am Tag

Bildungsanbieter

Akademie Seehof GmbH - Fortbildungszentrum
Neustädtischer Markt 7/8
14776 Brandenburg
Brandenburg
Telefon: 03381 / 669911
Telefax: 03381 / 669913
Internet: http://akademie-seehof.de/brandenburg.html
E-Mail: info@akademie-seehof.de

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 4 von maximal 10 (noch 6 Plätze frei)

Zugang

Zugang:

• Absolvierter Integrationskurs und/oder Deutschsprachkenntnisse auf A1, A2, B1, B2 oder C1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Für einen Besuch der Kurse mit Zielsprachniveau A2 und B1 ist der vorherige Integrationskursbesuch inkl. abgelegtem Deutschtest für Zuwanderer erforderlich.
• Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind
• und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen
• Azubis bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung
• Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das Anerkennungsverfahren für ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen
• Migrationshintergrund umfasst:
o Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (Letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
o Bürgerinnen und Bürger der EU,
o Deutsche mit Migrationshintergrund

Zielgruppe: Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Inhalte

Das Spezialmodul bietet im Rahmen der berufsbezogenen Deutschsprachförderung die Grundlage für eine berufsbezogene Sprachförderung im Kontext von Anerkennungsverfahren beruflicher Abschlüsse für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten. Die Teilnahme am Spezialmodul ist ein Schritt hin zum Auf- und Ausbau einer kommunikativen Handlungskompetenz am Arbeitsplatz, bei der die Fachlichkeit und die Sprachlichkeit nicht voneinander entkoppelt, sondern ineinandergreifend vermittelt werden.
Für die Hinführung zur Niveaustufe C1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) sind 600 UE vorgesehen.
Die zu fördernden Kompetenzen beschränken sich dabei nicht nur auf die Vermittlung grundlegender sprachlicher Fähigkeiten im Sinne einer linearen Sprachvermittlung, sondern umfassen weitreichendere Kompetenzen, die insbesondere auf eine flexible, eigenständige Verwendung von Sprache in verschiedenen beruflichen Handlungssituationen zielen.
Ziel des Kursbesuchs ist sowohl der Erwerb der jeweiligen sprachlichen Kompetenzen für die Erlangung der Approbation als auch die sprachliche Vorbereitung auf den Berufsalltag.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 06.11.2020 Veranstaltungs-ID: 97435958 Bildungsanbieter-ID: 11505
Version 3.32.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.32.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit