Veranstaltungstitel

Berufsbezogener Sprachkurs mit Zielsprachniveau B2 / 500 Std

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss Der Kurs endet mit einer TELC Zertifikatsprüfung B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).
Abschlussbezeichnung TELC B2 Zertifikat allgemein
Unterrichtsform Vor-Ort-Teilzeit
Schulart Allgemeinbildende Schule/Einrichtung
Veranstaltungsnummer B2 BOCHUM 500Std -17.00-20.15h

Veranstaltungsort

Telefon: 0681 / 389220
Telefax: 0681 / 389223
Internet: http://www.berlitz.de
E-Mail: saarbruecken@berlitz.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: Die Berufssprachkurse werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert. Die Teilnahme an den Berufssprachkursen ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von Zur Zeit 2,07 EUR je Unterrichtseinheit.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 16.03.2021
Ende der Veranstaltung 26.10.2021
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 16.03.2021
Unterrichtszeiten

Montag bis Donnerstag 17.00-20.15h

Bemerkungen

Anmeldung nur mit Termin möglich.
Für Terminvereinbarung ca. 4 Wochen vor Kursstart:
Frau Mendonça Frauer, Mo-Fr 08.00-14.00 Uhr
saarbruecken@berlitz.de
0681 - 389 220

Prüfung voraussichtlich am 29.10.21

Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

Berlitz Deutschland GmbH Berlitz Language Center Saarbrücken
Bahnhofstrasse 77
66111 Saarbrücken
Saarland
Telefon: 0681 / 389220
Telefax: 0681 / 389223
Internet: http://www.berlitz.de
E-Mail: saarbruecken@berlitz.de
Trägernummer:  054056

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 0 von maximal 16 (noch 16 Plätze frei)
Erworbene Berechtigung: Personen, die bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend oder ausbildungssuchend gemeldet sind oder Leistungen nach dem SGB II erhalten sowie Auszubildende und Beschäftigte. Personen, die sich im Anerkennungsverfahren ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses befinden. Personen mit Aufenthaltsgestattung können bei guter Bleibeperspektive teilnehmen. Geduldete, denen eine Duldung nach § 60a Absatz 2 Satz 3 AufenthG (humanitäre Gründe) erteilt worden ist, können ebenfalls teilnehmen.

Zugang

Zugang:

Teilnehmer mit B1 Zertifikate älter als 6 Monate werden eingestuft. Absolvierter Integrationskurs und/oder Deutschsprachkenntnisse auf B1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).
• Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind
• und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen
• Azubis, bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung
• Personen, mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen
• Migrationshintergrund umfasst:
o Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
o Bürgerinnen und Bürger der EU,
o Deutsche mit Migrationshintergrund

Zielgruppe: Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Inhalte

Der Sprachkurs umfasst 500 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskurs auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Der Kurs schließt mit einer TELC Zertifikationsprüfung ab.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 23.02.2021 Veranstaltungs-ID: 114393776 Bildungsanbieter-ID: 388
Version 3.33.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.33.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit