Veranstaltungstitel

Berufssprachkurs BSK (nach §45a AufenthaltG- DeuFöV) - Spezialmodul B1

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss Zertifikat TELC Deutsch B1
Abschlussbezeichnung TELC-Zertifikat B1
Unterrichtsform Teilzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer BSK_OSZ_10_1

Veranstaltungsort

Telefon: 030 / 56821711
Telefax: 030 / 56821781
Internet: http://gfbm.de/bildungszentren/bz_neukoelln_2/
E-Mail: deutsch-lernen@gfbm.de
Hinweise zur Adresse:

Die Schule "Neukölln" liegt direkt an der U Bahn Haltestelle Karl Marx Straße (U7)

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i.H.v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten (2,07 € pro Unterrichtseinheit).

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 08.06.2019
Ende der Veranstaltung 05.12.2020
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 22.06.2019
Unterrichtszeiten

samstags
09:00 - 14.00 Uhr (6 UE)

Bemerkungen

Achtung: Das Zielniveau wurd auf B2 geändert!

Bildungsanbieter

GFBM gGmbH Integration, Ausbildung, Nachqualifzierung und mehr
Lützowstraße 106
10785 Mitte Berlin
Berlin
Telefon: 030 / 755144044
Telefax: 030 / 755144018
Internet: http://www.gfbm.de
E-Mail: bildung@gfbm.de
Infomaterial des Bildungsanbieters: http://gfbm.de/angebote/alle/

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 11 von maximal 22 (noch 11 Plätze frei)

Zugang

Zugang:

Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die
-bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend, arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldet sind;
-Leistungen nach SGB II (ALG II / Hartz IV) oder SGB III (ALG I)beziehen;
-zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse oder für den Zugang zum Beruf ein bestimmtes Sprachniveau erreichen müssen
-Auszubildende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung;
-Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive (aus den Herkunftsländern Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia)
-Geduldete mit Duldung nach § 60a Abs. 2 Satz 3 des Aufenthaltsgesetzes;
-EU-Bürger;
-Migranten mit deutscher Staatsangehörigkeit
-bereits einen Integrationskurs inkl. 300 Std. Wiederholung absolviert und das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben.

Zielgruppe: Menschen mit Deutsch als Zweitsprache im arbeitsfähigen Alter, die Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau A2 entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) aufweisen, die -Aufnahme einer Tätigkeit entsprechend ihrer Qualifikation und/oder ihren beruflichen Neigungen anstreben, -sich beruflich neu orientieren wollen, -lernen wollen, kommunikative Aufgaben im Beruf zu bewältigen.

Inhalte

Ziel des Spezialmoduls ist das Erreichen von allgemeinen Deutschkenntnissen auf dem Sprachniveau B1 für Teilnehmende, die trotz Teilnahme am Integrationskurs inkl. der 300 UE Wiederholung das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben. Außerdem findet ein spezielles Prüfungstraining statt, das in 100 UE auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Neben der Grammatik wird vor allem der Wortschatz vermittelt, der im Beruf benötigt wird, um sich mit Kollegen und Vorgesetzten verständigen und mit Kunden in Kontakt treten zu können. Außerdem werden im Unterricht Themen aus der Arbeitswelt behandelt: Arbeitsmarkt, Arbeitssuche, Arbeistverhältnisse, Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 11.10.2019 Veranstaltungs-ID: 67750431 Bildungsanbieter-ID: 5737
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit