Veranstaltungstitel

Berufsbezogene Deutschsprachförderung gem. § 45 Aufenthaltsgesetz (DeuföV) A2 mit 400 UE

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss A2 Beruf - Zertifikat
Unterrichtsform Teilzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Prüfende Stelle telc

Veranstaltungsort

Berufsfortbildungswerk Gemein- nützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw)
Thomas-Müntzer-Str. 28
99974 Mühlhausen
Thüringen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 03601 / 83660
Telefax: 03601 / 836666
Internet: http://www.bfw.de
E-Mail: muehlhausen@bfw.de
Hinweise zur Adresse:

Eingang: Bergweg (gegenüber von KON-Service)

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: Die Teilnahmeberechtigung bzw. Verpflichtung für den Spezialberufssprachkurs mit Ziel A2 wird von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter in schriftlicher Form unter Angabe der ausstellenden Stelle und des Ausstellungsdatum erteilt. Sie berechtigt bzw. verpflichtet zur Anmeldung für die Teilnahme an einen Berufssprachkurs bei einem zur Durchführung der berufsbezogenen Deutschsprachförderung zugelassenen Träger (Kursträger).

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 19.10.2020
Ende der Veranstaltung 05.05.2021
individueller Einstieg Ja
Unterrichtszeiten

Montag bis Donnerstag: 4 UE pro Tag

Bildungsanbieter

Berufsfortbildungswerk Gemein- nützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw)
Thomas-Müntzer-Str. 28
99974 Mühlhausen
Thüringen
Telefon: 03601 / 83660
Telefax: 03601 / 836666
Internet: http://www.bfw.de
E-Mail: muehlhausen@bfw.de

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 5 von maximal 12 (noch 7 Plätze frei)

Zugang

Zugang:

Zugang zum Kurs haben Personen die eine gültige Berechtigung oder Verpflichtung von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vorlegen und deren A1-Zertifikat nicht älter als 6 Monate ist. Personen deren A1-Zertifikat älter als 6 Monate ist und Personen die kein A1-Zertifikat vorlegen können und alle Stunden aus dem Erstverfahren bereits ausgeschöpft haben, müssen einen Einstufungstest beim Träger absolvieren um ihr Sprachniveau festzustellen.

Zielgruppe: Die Verordnung ist anwendbar auf Ausländerinnen und Ausländer im Sinne von § 2 Abs. 1 des Aufenthaltsgesetzes und auf Ausländerinnen und Ausländer, deren Rechtsstellung sich nach dem Freizügigkeitsgesetz / EU bestimmt. Die Verordnung ist entsprechend auf deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund anwendbar.

Inhalte

Das Bundesamt legt die Lerninhalte und Lernziele für die Spezialberufssprachkurse nach § 13 fest. Dies erfolgt entsprechend den berufsspezifischen Bedarfen und unter Berücksichtigung der methodisch-didaktischen Erkenntnisse sowie Erfahrungen bei der Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache in einem pädagogischen Rahmenkonzept.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 13.10.2020 Veranstaltungs-ID: 104937144 Bildungsanbieter-ID: 981
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit