Veranstaltungstitel

Berufsbezogene Deutschsprachförderung - DeuFöV - Zielsprachniveau B2 - teilweise virtuell

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss Zertifikatsprüfung telc Deutsch B1-B2 Beruf
Unterrichtsform Vor-Ort-Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer 20H-48801

Veranstaltungsort

Telefon: 02452 / 134353
Hinweise zur Adresse:

5 Minuten vom Busbahnhof entfernt

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i.H.v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten.Die Berufssprachkurse richten sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die bereits über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen und Ihr Deutsch für die berufliche Perspektive verbessern wollen. Die Kurse bauen auf den Integrationskursen auf.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 17.08.2020
Ende der Veranstaltung 18.01.2021
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 01.08.2020
Unterrichtszeiten

Mo. / Di. / Mi. / Do. / Fr. 8:15 - 12:15 Uhr

Bemerkungen

B2 Kurs 12

Bildungsanbieter

Anton-Heinen-VHS des Kreises Heinsberg
Westpromenade 9
52525 Heinsberg
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02452 / 134324
Telefax: 02452 / 134395
Internet: http://www.vhs-kreis-heinsberg.de
E-Mail: vhs@kreis-heinsberg.de

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 14 von maximal 14 (noch 0 Plätze frei)
Erworbene Berechtigung: ja, beim Jobcenter, der Arbeitsagentur oder dem BAMF
Kommentar:

Um an diesem Angebot teilzunehmen ist eine Berechtigung vom JC oder AA notwendig.

Zugang

Zugang:

Zugangsvoraussetzungen:
1:Absolvierter Integrationskurs und/oder Deutschsprachkenntnisse auf B1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER)

2: Berechtigung zur Teilnahme erhalten:
. Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind
• und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen
• Azubis, bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher
Weiterqualifizierung
• Personen, mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das
Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen
Migrationshintergrund umfasst:
- Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
- Bürgerinnen und Bürger der EU,
- Deutsche mit Migrationshintergrund

Zielgruppe: Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Menschen mit Migrationshintergrund, Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die bereits über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen und Ihr Deutsch für die berufliche Perspektive verbessern wollen. Die Kurse bauen auf den Integrationskursen auf. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Migrationshintergrund müssen über Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem GER verfügen und. Weiter ist eine Berechtigung, ausgestellt von der zuständigen Agentur für Arbeit oder dem zuständigen Jobcenter, erforderlich. Auszubildende und Personen, die sich im Anerkennungsverfahren ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses befinden, erhalten ihre Berechtigung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Inhalte

Bei den B2-Kursen finden der B2 Kurs 12 und der B2 Kurs 14 aktuell virtuell statt, die technische Ausstattung kann bereitgestellt werden.
Die sprachlichen und weiteren berufsbezogenen Kompetenzen werden anhand von Inhalten vermittelt, die für die Teilnehmenden für ihr weiteres Berufsleben von Relevanz sind. Die Themen stammen aus den Bereichen Kommunikation und Lernen am Arbeitsplatz , Arbeitssuche, Berufsorientierung, Aus- und Fortbildung sowie rechtliche Rahmenbedingungen. Das Basismodul umfasst 300 Unterrichtseinheiten und ist inhaltlich allgemeinsprachlich mit berufsbezogenen Inhalten aufgebaut. Das Modul endet mit einer entsprechenden Zertifikatsprüfung nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 11.01.2021 Veranstaltungs-ID: 109298151 Bildungsanbieter-ID: 192281
Version 3.32.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.32.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit