Veranstaltungstitel

Berufsbezogener Sprachkurs gem. §45 AufenthG/DeuFöV mit Zielsprachniveau B2 (500h)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab.
Unterrichtsform Vor-Ort-Teilzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer S-2608

Veranstaltungsort

Telefon: 03831 / 3559541
Telefax: 03831 / 3559275
Internet: http://www.ibb.com/standort/ibb-stralsund
E-Mail: kursinfo@ibb.com

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: BAMF BA/JC Sie erhalten eine Berechtigung von Ihrem Sachbearbeiter in der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 23.11.2020
Ende der Veranstaltung 11.06.2021
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 04.12.2020
Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag von 12.30 Uhr bis 15:45 Uhr.

Bemerkungen

Urlaub:
21.12.2020 - 30.12.2020
11.02.2021 - 12.02.2021
29.03.2021 - 01.04.2021

Bildungsanbieter

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
Bebelstr. 40
21614 Buxtehude
Niedersachsen
Telefon: 0800 / 7050000
Internet: https://www.ibb.com
E-Mail: kursinfo@ibb.com
Infomaterial des Bildungsanbieters: https://www.ibb.com/weiterbildung

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 14 von maximal 25 (noch 11 Plätze frei)

Zugang

Zugang:

Sie müssen arbeitsuchend gemeldet sein und/oder beziehen in der Regel Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld); Sie suchen eine Ausbildungsstelle, befinden sich bereits in der Ausbildung oder Sie durchlaufen gerade das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss.

Sie haben einen Migrationshintergrund und einen Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung. D.h. Sie gehören zu einer der folgenden Gruppen:

1. Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt zur Zeit für die fünf Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
2. Bürgerinnen und Bürger der EU,
3. Deutsche mit Migrationshintergrund.

Sie haben bereits einen Integrationskurs absolviert und/oder sprechen bereits Deutsch auf B1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).

Wer an den Modulen der nationalen berufsbezogenen Deutschsprachförderung teilnimmt, entscheiden die Arbeitsagenturen und Jobcenter. Wenden Sie sich hier an Ihre Beraterin oder Ihren Berater.

Wenn Sie sich in einem Beschäftigungsverhältnis befinden können Sie an Spezialmodulen der nationalen berufsbezogenen Sprachförderung teilnehmen, sofern Sie noch keine ausreichenden Sprachkenntnisse besitzen, um den (zukünftigen) Arbeitsalltag zu meistern. Es besteht für Sie ein Kostenbeitrag von 50% pro Unterrichtseinheit. Die Zahlung des Kostenbeitrags kann auch durch den Arbeitgeber erfolgen.

Zielgruppe: Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Inhalte

Der Kurs umfasst 500 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 19.01.2021 Veranstaltungs-ID: 97687890 Bildungsanbieter-ID: 91837
Version 3.33.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.33.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit