Veranstaltungstitel

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in

BERUFENET Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss staatliche Prüfung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin bzw. zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten
Abschlussbezeichnung Pharmazeutisch-technische Assistentin bzw. Pharmazeutisch-technischer Assistent
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildende Schule/Einrichtung
Prüfende Stelle Staatlicher Prüfungsausschuss

Veranstaltungsort

Telefon: 02366 / 583890
Telefax: 02366 / 5838910
Internet: http://www.ludwig-fresenius.de
E-Mail: herten@ludwig-fresenius.de
Informationen zu Gebäuden und Dienstleistungen:

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und AZAV

Kosten/Gebühren/Förderung

Kosten-Bemerkungen:

Schulgeld monatlich 115,50 €
Bearbeitungsgebühr 150,00 €
Prüfungsgebühr 500,00 €


Das Land Nordrhein-Westfalen fördert diese Ausbildung anteilig. Bei dem angegebenen monatlichen Schulgeld handelt es sich um den Eigenanteil nach Abzug der Landesförderung.

Sonstige Förderung: Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Bildungskredit, Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit (SGB II / SGB III)

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 01.09.2020
Ende der Veranstaltung 31.08.2022
individueller Einstieg Nein

Bildungsanbieter

Ludwig Fresenius Schulen Ruhr GmbH
Glückauf-Ring 4
45699 Herten
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02366 / 583890
Telefax: 02366 / 5838910
Internet: http://www.ludwig-fresenius.de
E-Mail: herten@ludwig-fresenius.de
Infomaterial des Bildungsanbieters: https://www.ludwig-fresenius.de/service/infomaterial-bestellen/

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe
Anrechnungen: Anrechnung gemäß den geltenden Rechtsgrundlagen

Zugang

Zugang:

Mittlerer Bildungsabschluss (z.B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung

Zielgruppe: Erstauszubildende, Umschüler

Inhalte

Was machen Pharmazeutisch-technische Assistenten?


Als Pharmazeutisch-techn. Assistent/in, kurz PTA genannt, gibst du Menschen kompetenten Rat rund um alltägliche Gesundheitsfragen. Da du hauptsächlich in der Apotheke arbeitest, händigst du rezeptpflichtige Medikamente aus und machst Patienten auf Nebenwirkungen oder andere Besonderheiten bei der Einnahme aufmerksam. Der Migränegeplagten empfiehlst du ein gut verträgliches Schmerzmittel, dem Familienvater zeigst du, was unbedingt in die Haus- und Reiseapotheke gehört. Für Kunden, die bestimmte Inhaltsstoffe nicht vertragen, stellst du im Labor spezielle Salben, Kapseln oder Tees her.


Auch wenn es generell ums Wohlbefinden geht, ist dein Expertenrat gefragt. Du gibst Tipps zu Gewichtsabnahme und Diätprodukten, passt Kompressionsstrümpfe maßgeschneidert an, empfiehlst bei Hautproblemen geeignete Kosmetik oder erklärst dem Diabetiker, wie das Blutzuckermessgerät funktioniert. Ob im Beratungsgespräch, beim Verkauf von Medikamenten oder im Labor: PTA sind zwar die rechte Hand des Apothekers, arbeiten aber sehr eigenverantwortlich und selbstständig.


In der Apotheke steht die intensive Beratung deiner Kunden im Mittelpunkt. Du hörst sehr genau zu, damit du ihre Beschwerden richtig einordnen und ein passendes Mittel oder Verhalten empfehlen kannst. Im Labor stellst du auf Wunsch des Kunden oder nach Rezept Arzneimittel selbst her oder überprüfst Medikamente und Ausgangsstoffe auf ihre Qualität. Damit deine Patienten ihre Medikamente auch bekommen, wenn sie diese brauchen, überwachst du den Warenbestand im Apothekenlager und organisierst die Bestellungen. So abwechslungsreich die Tätigkeit als PTA auch ist: Bei allem ist es sehr wichtig, dass du absolut sorgfältig und genau arbeitest, schließlich geht es um die Gesundheit deiner Kunden.


Die Arbeit als PTA ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, für die du solides Fachwissen und große Sorgfalt benötigst. Während deiner Ausbildung eignest du dir umfangreiche Kenntnisse in Arzneimittelkunde, Chemie, Botanik und Galenik (Herstellung von Arzneimitteln) an. Fächer wie Biologie, Ernährungs- und Körperpflegekunde ergänzen dein Know-how. Auch Deutsch/Kommunikation und eine Fremdsprache stehen auf dem Stundenplan, schließlich ist es wichtig, eine gute Gesprächsbasis mit deinen Kunden aufzubauen.


Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. In unseren schuleigenen Laboren heißt es für dich: Inhaltsstoffe analysieren und Arzneimittel herstellen. Bereits während der Ausbildung geht’s für mehrere Wochen raus in die Berufswelt Praxisluft schnuppern. So bekommst du einen Einblick in verschiedene Arbeitsfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen späteren Berufseinstieg. Nach bestandener schulischer Abschlussprüfung wendest du das Gelernte dann in einem zusätzlichen sechsmonatigen Berufspraktikum in einer Apotheke an.


Das lernst du bei uns


  • Arzneimittel herstellen (z.B. Salben, Kapseln, Tees)
  • Wie Medikamente wirken und welche Nebenwirkungen sie haben
  • Welche Medizinprodukte es gibt
  • Kunden bei der Selbstmedikation, Ernährung und Kosmetik beraten
  • Was bei der Abgabe von Medikamenten zu beachten ist
  • Bei Erkrankungen die richtigen Medikamente einsetzen
  • Analysen im Labor durchführen und dokumentieren

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 03.09.2019 Veranstaltungs-ID: 52677330 Bildungsanbieter-ID: 98316
Version 3.27.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.27.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit