Veranstaltungstitel

Staatlich geprüfte Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit

BERUFENET Pflegedienstleiter/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Gesetzlich/gesetzesähnlich geregelte Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Staatliche Prüfung
Abschlussbezeichnung Staatlich geprüfte Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit
Unterrichtsform Vor-Ort-Teilzeit
Schulart Berufsbildende Schule/Einrichtung

Veranstaltungsort

Hilde-Domin-Schule Haus- und Landwirtschaftliche Schule Herrenberg
Längenholz 8
71083 Herrenberg
Baden-Württemberg
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 07032 / 94710
Telefax: 07032 / 947140
Internet: http://www.hilde-domin-schule.de
E-Mail: post@hilde-domin-schule.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Sonstige Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein. Dieser Weiterbildungsgang ist AZAV-zertifiziert.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 13.09.2021
Ende der Veranstaltung 26.07.2023
individueller Einstieg Nein
Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet an 2 Schultagen statt. Die Schulferien sind unterrichtsfrei.

Bemerkungen

Der Bildungsgang findet in zweijährlichem Rhythmus statt.

Bildungsanbieter

Hilde-Domin-Schule Haus- und Landwirtschaftliche Schule Herrenberg
Längenholz 8
71083 Herrenberg
Baden-Württemberg
Telefon: 07032 / 94710
Telefax: 07032 / 947140
Internet: http://www.Hilde-Domin-Schule.de
E-Mail: Post@Hilde-Domin-Schule.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe
Zusatzqualifikation: Zertifikat über die berufspädagogische Qualifikation zur praktischen Anleitung Auszubildender in Pflegeberufen. Der Unterrichtsumfang in Berufs- und Arbeitspädagogik entspricht zusammen mit dem Wahlpflichtbereich hierbei den geforderten 300 Stunden laut dem neuen Pflegeberufereformgesetz. Diejenigen Teilnehmer*innen, welche die geforderten zusätzlichen Prüfungsteile erfolgreich absolviert und die geforderten Praxisstunden nachgewiesen haben, dürfen die Weiterbildungsbezeichnung "Pflegedienstleitung für Altenhilfe und ambulante Dienste" führen. Ggf. Erwerb der Fachhochschulreife

Zugang

Zugang:

1. Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in oder Heilerziehungspfleger*in sowie eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren.
2. Eine im Einvernehmen mit der Schule festgelegte Einrichtung zur Ableistung der ausbildungsbezogenen Praxis von 400 Std.
3. Bei Bewerber*innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, für den Besuch der Fachschule ausreichende deutsche Sprachkenntnisse.

Zielgruppe: Altenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in oder Heilerziehungspfleger*in

Inhalte

Die Ausbildung soll dazu befähigen, in stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenpflege eine Pflege- und Funktionseinheit selbständig zu leiten und dabei die pflegerischen Arbeitsabläufe zu planen, organisieren, realisieren und kontrollieren und die Methoden der Qualitätssicherung anzuwenden. Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Mitarbeiterführung und Anleitung von Auszubildenden (Praxisanleitungsausbildung) und Hilfskräften sollen befähigen, die Leistungsfähigkeit der Organisationseinheit und damit auch die Lebensqualität der zu betreuenden alten Menschen zu erhöhen.


Pflichtfächer
Datenverarbeitung und Dokumentation
Berufs- und Arbeitspädagogik
Gerontologie
Gerontopsychiatrie
Pflegewissenschaft und Qualitätsmanagement
Organisation und Führung mit Übungen
Wirtschaft und Recht


Wahlpflichtfächer


Wahlfächer (Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife)
Deutsch
Englisch
Mathematik

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 06.09.2020 Veranstaltungs-ID: 108905338 Bildungsanbieter-ID: 12766
Version 3.32.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.32.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit