Veranstaltungstitel

Verantwortliche Pflegefachkraft für die ambulante und (teil-)stationäre Pflege gemäß § 71 SGB XI

BERUFENET Pflegedienstleiter/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Gesetzlich/gesetzesähnlich geregelte Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Lehrgangsbegleitend werden drei schriftliche Leistungsnachweise erstellt. Beträgt der Notendurchschnitt mind. 4,4, erfolgt die Zulassung zu dem Abschlusskolloquium. Die Teilnahme am Lehrgang wird in einem Zertifikat bestätigt. Dort werden die Dauer des Lehrgangs, die Stundenverteilung und die "Erfolgreiche Teilnahme" bescheinigt.
Abschlussbezeichnung Verantwortliche Pflegefachkraft für die ambulante und (teil-)stationäre Pflege gemäß $ 72 SGB XI
Unterrichtsform Blockunterricht
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer h460

Veranstaltungsort

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 2.658,00 EUR
Kosten-Bemerkungen:

für bpa-Mitglieder 2370,00 EUR

Es besteht die Möglichkeit der zinslosen Ratenzahlung.

Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Sonstige Förderung: Es besteht die Möglichkeit der zinslosen Ratenzahlung.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 27.08.2020
Ende der Veranstaltung 25.09.2021
individueller Einstieg Nein
Unterrichtszeiten

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend mit Präsenzpflicht statt.

Bildungsanbieter

IWK Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gemeinnützige GmbH .
Lahusenstr. 5
27749 Delmenhorst
Niedersachsen
Telefon: 04221 / 935160
Telefax: 04221 / 935164
Internet: https://www.iwk.eu/
E-Mail: Info@i-w-k.de
Infomaterial des Bildungsanbieters: https://www.iwk.eu/service/informationsmaterial

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

GUT
Certifizierungsgesellschaft
für Managementsysteme mbH
Eichenstraße 3 b
12435 Berlin

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe
Erworbene Berechtigung: Anerkennung nach SGB XI und SGB V: Ursprünglich war in den Qualifikationsmaßstäben nach § 80 SGB XI u. a. die Verpflichtung zur 460-Stunden-Fortbildung der leitenden Pflegefachkraft verbindlich festgelegt. Das Bundessozialgericht hat entschieden, dass diese Anforderung nicht auf der Grundlage einer Vereinbarung, sondern nur durch Gesetz gefordert werden darf. Mit dem Pflegeversicherungs-Weiterentwicklungsgesetz (01.07.2008) ist diese Fortbildungsverpflichtung ergänzend zu § 72 SGB XI als Zulassungsvoraussetzung einer Pflegeeinrichtung aufgenommen worden. Hinsichtlich der Vereinbarungen zu § 132a SGB V häusliche Krankenpflege ist in diversen Bundesländern eine 460- Stunden-Fortbildung für die Pflegedienstleitung verbindlich. Diese Anforderung wird durch die Fortbildung erfüllt. Dabei ist zu beachten, dass in einigen Bundesländern in den Verträgen die Berufsqualifikation Kranken- bzw. Kinderkrankenpfleger/-in als Voraussetzung gilt. Bitte prüfen Sie deshalb unbedingt anhand Ihrer Verträge nach § 132a SGB V, welche Berufsqualifikation in Ihrem Bundesland gefordert wird.

Zugang

Zugang:

An der Weiterbildung kann teilnehmen, wer die Voraussetzung nach § 71 Abs. 3 SGB XI erfüllt. Für die Anerkennung als verantwortliche Pflegefachkraft ist neben dem Abschluss einer Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in oder Altenpfleger/-in eine praktische Berufserfahrung in dem erlernten Ausbildungsberuf von zwei Jahren innerhalb der letzten acht Jahre erforderlich. Bei ambulanten Pflegeeinrichtungen, die überwiegend behinderte Menschen pflegen und betreuen, gelten auch nach Landesrecht ausgebildete Heilerzieher/-innen und Heilerziehungspfleger/-innen mit einer praktischen Berufserfahrung von zwei Jahren innerhalb der letzten acht Jahre als ausgebildete Pflegefachkraft

Zielgruppe: !Pflegefachkräfte (Fortbildungspunkte: Für die Teilnahme können 40 Fortbildungspunkte bei der Registrierungsstelle beruflich Pflegender (RbP), Berlin, angerechnet werden.)

Inhalte

Betriebswirtschaft / Personalmanagement:

  • Personalführung
  • Prozessmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Dienstplangestaltung
  • Kostenrechnung und Controlling
  • Pflege-Buchführungsverordnung
  • EDV
  • Marketing

Pflegewissenschaft:

  • körperliche, psychische und soziale Veränderungen im Alter
  • Strukturierung der Pflege durch Theorien und Modelle
  • Pflegerische Organisations- und Dokumentationssysteme
  • Expertenstandards
  • Qualitätsmanagement
  • Zertifizierungssysteme

Rechtswissenschaften:

  • Arbeitsrecht
  • Haftungsrecht
  • Betreuungsrecht
  • Heimgesetz und Heimpersonalverordnung
  • SGB V, SGB X, SGB XI, SGB XII
  • Bewohnerverträge und Behandlungsverträge

Sozialwissenschaften:

  • Gesprächsführung / Beratung
  • Konfliktmanagement
  • Umgang mit psychischen Belastungen in der Pflege
  • Selbst- und Zeitmanagement

Gesamt: 460 Unterrichtsstunden

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 02.01.2020 Veranstaltungs-ID: 94004660 Bildungsanbieter-ID: 8154
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit