Veranstaltungstitel

Pflegedienstleitung - Leitung eines Pflegedienstes in der stationären und ambulanten Pflege, staatlich anerkannt

BERUFENET Pflegedienstleiter/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Gesetzlich/gesetzesähnlich geregelte Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Staatliche Prüfung
Abschlussbezeichnung Pflegedienstleitung
Unterrichtsform Blockunterricht
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Prüfende Stelle Regierungspräsidium Karlsruhe

Veranstaltungsort

F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement
Mittermaierstraße 31
69115 Heidelberg
Baden-Württemberg
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 06221 / 7050170
Telefax: 06221 / 7050343
Internet: http://www.fuu-ak-wiso.de
E-Mail: ak-wiso@fuu.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 6.490,00 EUR
Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Sonstige Förderung: Aufstiegs-BAföG

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 15.03.2021
Ende der Veranstaltung 21.03.2023
individueller Einstieg Nein
Unterrichtszeiten

1 Vollzeitwoche pro Monat (mit Ausnahme des Monats August) jeweils von 08.15 - 17.00 Uhr

Bildungsanbieter

F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH
Kurfürsten-Anlage 64-68
69115 Heidelberg
Baden-Württemberg
Telefon: 06221 / 70500
Telefax: 06221 / 7050350
Internet: http://www.fuu.de
E-Mail: heidelberg@fuu.de

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

TÜV SÜD Management Service
GmbH

Ridlerstraße 57
80339 München

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zugang:

Berufserfahrung

Zielgruppe: Mit dieser Weiterbildung sollen all jene, die bereits in der Position einer PDL sind und die sich auf diese Position vorbereiten, angesprochen werden. Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in, Krankenschwester, Krankenpfleger, Kinderkrankenschwester, Heilerziehungspfleger entsprechend den Vorgaben der WVO

Inhalte

Grundlagen:
SGB XI und SGB V - Weiterbildungsmaßnahmen für leitende Funktionen gemäß der gemeinsamen Grundsätze und Maßstäbe zur Qualität und Qualitätssicherung nach § 80 SGB XI
Rahmenkonzept für die Weiterbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft für das Land Baden-Württemberg
Verordnung des Sozialministers des Landes Baden-Württemberg über die Weiterbildung in Pflegeberufen für die Leitung des Pflegedienstes in Einrichtungen der Altenhilfe und Leitung von ambulanten Diensten

Zielsetzung der Weiterbildung:
Die Pflegedienstleitung ist Bindeglied zwischen Bewohner(n/-innen) bzw. Angehörigen, Ärzte(n/-innen) und den verschiedenen anderen Institutionen im Gesundheitswesen. Dadurch ergeben sich hohe Anforderungen an die fachlichen, betriebswirtschaftlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen. Das Berufsbild der Pflegedienstleitung ist nicht einheitlich geregelt. Die verschiedenen Kompetenzbereiche weisen in dieser Position große Unterschiede auf.
Verantwortungsbereiche wie Qualitätssicherung, Entwicklung von neuen Pflegekonzepten, Zufriedenheit sowie Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen und nicht zuletzt die Mitverantwortung bei der Gesamtbetriebsführung müssen bewältigt und umgesetzt werden. Die PDL steuert die Organisationsentwicklung sowie die Kommunikationsstruktur und ist immer häufiger auch im Projekt- und Prozessmanagement gefordert.
Ziel der Weiterbildung ist es, diese Kompetenzen zu fördern und die Teilnehmer/innen zu befähigen, die Leitung von stationären Einrichtungen kompetent auszufüllen.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Mitarbeiterführung, Personalwirtschaft, Personalentwicklung
Pflegeorganisation, Personalplanung
Pflegekonzepte / Gerontologie / Gerontopsychiatrie
Qualitätsmanagement
Haftungsrecht, Heim- und Betreuungsrecht, Kommunikationstechniken, Präsentation und Moderation, Konfliktmanagement
Projekt- und Prozessmanagement
Marketing, Kundenorientierung
Rechnungswesen, Controlling, Heimbetriebswirtschaftslehre, Pflegebuchführungsverordnung, Rechnungswesen, Controlling
Planung und Durchführung eines Praxisprojekts

Für die staatliche Anerkennung müssen entsprechend des Landespflegegesetzes Praktika von jeweils 200 Stunden in stationären und ambulanten Einrichtungen nachgewiesen werden. (1.100 Stunden + 400 Stunden Praktikum = Gesamt 1.500 Stunden)

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 26.11.2020 Veranstaltungs-ID: 97880030 Bildungsanbieter-ID: 5599
Version 3.32.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.32.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit