Veranstaltungstitel

Ausbildung zum Tierheilpraktiker

BERUFENET Tierheilpraktiker/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Prüfung des Verbands VDT
Abschlussbezeichnung Geprüfter Tierheilpraktiker VDT
Unterrichtsform Teilzeit
Schulart Keine Zuordnung möglich
Veranstaltungsnummer THP

Veranstaltungsort

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 2.827,44 EUR
Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein

Dauer und Termine

individueller Einstieg Ja

Bildungsanbieter

Paracelsus Schule Lindau
Zeppelinstr. 2
88131 Lindau
Bayern
Telefon: 08382 / 944202
Telefax: 08382 / 944201
Internet: http://www.paracelsus.de/Lindau
E-Mail: lindau@paracelsus.de

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

HZA Hanseatische
Zertifizierungsagentur

Schellerdamm 18
21079 Hamburg

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zugang:

keine

Inhalte

Ausbildung z. Tierheilpraktiker/in

Tierheilpraktiker kennen die artspezifischen Bedürfnisse der Tiere, umsorgen, behandeln und heilen mit altbewährten, milden, unschädlichen Methoden und Mitteln der Naturheilkunde. Sie sehen und behandeln das Lebewesen ganzheitlich im Körper/Seele/Umwelt-Zusammenhang. Nicht die Symptome, sondern die oft komplexen Ursachen von Störungen und Krankheiten sollen erkannt und für immer beseitigt werden.

Gesundheitsvorsorge und Therapie von Tieren stehen in Deutschland nicht unter Erlaubnisvorbehalt, sondern dürfen – unter Beachtung einschlägiger Gesetze und Verordnungen – ohne wesentliche Einschränkungen im Freien Beruf ausgeübt werden.

Einsatzgebiete des Tierheilpraktikers sind u.a.:

  • Pferde-, Hundezucht und -haltung
  • Tierpraxen mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Klein- und Großtiere, Vögel, Reptilien, Exoten u.a.)
  • Nutztier- und Zootierhaltung
  • Betreuung von Hundestaffeln im Wachgewerbe und bei der Polizei
  • Tierheim- und Gnadenhofbetreuung
  • Tierfuttermittelherstellung und -vertrieb
  • Tierbedarfshandel

Lehrinhalte der Ausbildung sind:

  • Anatomie u. Physiologie Hund, Katze, Pferd: Skelett u. Muskel; Herz- u. Blutkreislauf / Lymphsystem; Atmungsorgane; Verdauungsorgane; Niere u. ableitende Harnwege; Sinnesorgane; Endokrines System
  • Spezielle Pathologie Hund, Katze, Pferd: Skelett- u. Muskel-; HNO-Erkrankungen; Klinische Untersuchung, Anamnese,

Diagnostik

  • Kleines Labor: Untersuchung von Urin, Parasitologie, Blut
  • Spezielle Pathologie diverser Tierarten
  • Homöopathie: Klassische Homöopathie; Anamnese u. Therapieausarbeitung; Komplexmittel Homöopathie; Sonderformen
  • Akupunktur: Klassische Akupunktur; Punktefindung; Praktische Anwendungen; Sonderformen
  • Neuraltherapie: Methode, Grundlagen; Anamnese u. Therapievorbereitung; Herd / Störfeld; Sonderformen
  • Hydrotherapie: Methodik u. spezielle Anwendungsbeispiele Hund, Katze
  • Phytotherapie mit Rezepturen: Anwendung und spezielle Rezepturen; Spezialitäten
  • Bach-Blütentherapie: Diagnostik; bewährte Mittel
  • Alternative Heilmethoden
  • Umwelteinflüsse u. Vergiftungen
  • Artgerechte Tierhaltung, Verhaltenslehre u. Tierpsychologie
  • Notfallmedizin: Erste Hilfemaßnahmen; Spezialitäten
  • Ernährung u. Diätetik Hund, Katze, Pferd: Ernährungsphysiologie; Alters- u. artgemäße Ernährung; Diäternährung u. Dauer; Mittel- u. langfristige Patientenbindung
  • Geriatrie für Tiere: Physiologischer Zustand des Tieres; Diagnoseverfahren zur Erkennung altersbedingter, ggf. zu einer Erkrankung führender Veränderungen; Geriatrische Behandlungsverfahren in Kombination mit der Naturheilkunde; Bedarfsgerechte Pflege von Seniortieren
  • Berufs- u. Gesetzeskunde mit Praxisführung u. Zusammenarbeit mit Behörden

Dazu kommen viele praxisbezogene Unterrichte an Lehrhöfen, die der Anwendung der erlernten Diagnose- und Therapieverfahren am (tierischen) Patienten dienen.

Die Paracelsus Schulen sind nach ISO 29990 und AZAV als Ausbildungs-Maßnahmenträger qualitätsgeprüft und zertifiziert.

Die Ausbildung schließt mit der Zertifizierung durch den Verband deutscher Tierheilpraktiker e.V. (VDT) nach dessen Zertifizierungsreglement (schriftliche Prüfung, praktische/mündliche Prüfung und Verfassen einer Facharbeit) ab. Der Teilnehmer erhält ein Zertifikat mit dem TItel "Geprüfter TIerheilpraktiker VDT".

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 20.12.2019 Veranstaltungs-ID: 57580015 Bildungsanbieter-ID: 37902
Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit