Veranstaltungstitel

"Englisch im Beruf" für kaufm. und Dienstleistungsberufe

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Trägerzertifikat
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Prüfende Stelle Dekra certification

Veranstaltungsort

Hiller Bildung & Beratung GmbH Schulungsstätte Erkner
Friedrichstr. 1-3 (Eing. Nr.3)
15537 Erkner
Brandenburg
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 03362 / 8892093
Telefax: 03362 / 8892094
Internet: http://www.hiller-bildung.de
E-Mail: Kontakt@hiller-bildung.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 10.800,00 EUR
Kosten-Bemerkungen:

Modul 1 432,00€
Modul 2-4 jeweils 3456,00

Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Sonstige Förderung: Bildungsgutschein

Dauer und Termine

individueller Einstieg Ja
Unterrichtszeiten

Mo-Fr 8.00Uhr-15.15Uhr

Bildungsanbieter

Hiller Bildung & Beratung GmbH
Kirchplatz 1-2
15806 Zossen
Brandenburg
Telefon: 03377 / 202077
Telefax: 03377 / 202078
Internet: http://www.hiller-bildung.de
E-Mail: kontakt@hiller-bildung.de
Trägernummer:  03922354

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

DEKRA Certification GmbH


Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zielgruppe: Die Zielgruppe bilden Arbeitsuchende mit oder ohne abgeschlossene Ausbildung aus kaufmännischen Berufen (z.B. Büro-, Handel,- Call-Center-Agents, Rezeptionisten).

Inhalte

Dauer der Qualifizierung


Die berufliche Weiterbildung ist in 4 Level aufgeteilt. In den Level 2,3 und 4 ist jeweils ein vierwöchiges Praktikum vorgesehen

  • Level 1 Eignung 80UE (0,5 Monate)
  • Level 2 Basis 640UE (4 Monate)
  • Level 3 Intensiv 640UE (4 Monate)
  • Level 4 Business 640UE (4 Monate)
  • Level 2-4 Berufspraktikum je 160h (1 Monat)

Inhalte Level 1 - Eignung


Fachliches Richtziel

Es soll herausgearbeitet werden, inwieweit die Teilnehmer in der Lage sind, auf einem angemessenen Niveau fremdsprachliche Informationen aus dem englischen Sprachraum aufzunehmen, zu verstehen, inhaltlich zu werten um sprachlich angemessen darauf reagieren zu können. Ziel des Trainings - "Englisch im Beruf" - ist die Feststellung des Wissensstandes im Level 1. Je nach Kenntnisstand absolviert unser Kursteilnehmer nach Abschluss des Grundkurses einen Aufbaukurs (Basis oder Intensiv) entsprechend seinen Zugangsvoraussetzungen. So können wir sicherstellen, dass jeder Teilnehmer im Rahmen dieser Weiterbildung individuell an seine Vorbildung anknüpfen und sein Wissen entsprechend aufbauen kann. So werden Fortgeschrittenen keine schon vertrauten Unterrichtsinhalte vermittelt, es entsteht keine Langeweile. Der Wissensstand ist im Aufbaukurs durch die Trennung in Basis- und Intensivkurs immer gleich.

Fachliche Lernziele

Das fachliche Richtziel stellt im Bereich der grundlegenden Fertigkeiten: Hörverstehen, Sprechfertigkeit, Leseverstehen fest, inwieweit die Teilnehmenden im Besitz von lexikalischen, semantischen und grammatischen Grundkenntnissen sind.

Lernziel im Bereich der grundlegenden Fertigkeiten


  • Hörverstehen: Der Teilnehmer soll lernen, gesprochenes Englisch in einfachsten Gesprächssituationen, zu verstehen.

  • Sprechfertigkeit: Leseverstehen: Der Teilnehmer soll im Stande sein, einfachste englische Texte mit Hilfe lesend zu erfassen. Das bedeutet: Erfassen kleinster Textpassagen durch Zuhilfenahme von Wörterbüchern und Ausarbeitung leichter Textabschnitte.

  • Wortschatz: Der Teilnehmer soll den vorhanden Grundwortschatz reaktivieren, das Erlernen des Alphabetes, das Erlernen der englischen Zahlen, das Erlernen der Uhrzeit

  • Aussprache: Der Teilnehmer soll gehörte Wörter aussprechen können, unter Beachtung der oftmals bedeutungsrelevanten Betonung im Englischen

Inhalte: Level 2 - Basis Aufbaukurs


Fachliches Richtziel: Ziel des Basistrainings - Englisch - ist die Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit der Kursteilnehmer, so dass sie auf einem angemessenem Niveau fremdsprachliche Informationen aus dem englischen Sprachraum aufnehmen, verstehen, inhaltlich werten und sprachlich angemessen darauf reagieren können.

Fachliche Lernziele: Das fachliche Richtziel erfordert im Bereich der vier Fertigkeiten: Hörverstehen, Sprechfertigkeit, Leseverstehen und Schreibfertigkeit sowohl die Erlernung und Erweiterung von lexikalischen, semantischen und grammatischen Grundkenntnissen, als auch die Verarbeitung von erworbenen Kenntnissen im soziokulturellen Bereich.

Lernziele im Bereich der Fertigkeiten


  • Hörverstehen: Der Teilnehmer soll lernen in normalem Tempo gesprochenes Englisch in Gesprächssituationen, in Vorträgen, Berichten und Kommentaren zu verstehen.

  • Sprechfertigkeit: Der Teilnehmer soll phonetisch richtig sprechen und vorlesen können sich in verschiedenen Situationen des Alltagslebens verständlich und sprachlich richtig ausdrücken können, im Stande sein, an einem Gespräch bzw. einer Diskussion teilzunehmen, Fragen zu formulieren und seine Meinung zusammenhängend zu äußern in der Lage sein, Textverständnis mündlich Das bedeutet: Erfassen größerer Textpassagen durch intensive Lektüre. Das Verständnis schließt ein: Erfassen des Inhalts und des Aufbaus, Intensive Erarbeitung inhaltlich und sprachlich ergiebiger Textabschnitte. Dazu gehört: das genaue Erkennen der spezifischen Wortbedeutung (ggf. mit Hilfe eines Wörterbuches) im Satzzusammenhang.das Erkennen der Beziehungen zwischen Textelementen, das Erkennen der Intention des Textes, das Übersetzen einzelner geeigneter Passagen des Textes

  • Schreibfertigkeit: Der Teilnehmer soll folgende Formen der schriftlichen Äußerung sprachlich richtig anwenden: detaillierte oder zusammenfassende Wiedergabe des Inhaltes von gehörten oder gelesenen Texten, Beantwortung von Fragen zu vorgelegten Texten, kurze eigene Stellungnahme zu den Texten, schriftliche Mitteilung, Der Teilnehmer soll in zunehmendem Maße Sicherheit in der Orthografie und in den Grundzügen der Interpunktion gewinnen.

  • Wortschatz: Der Teilnehmer soll den Grundwortschatz reaktivieren einen Aufbauwortschatz in den wichtigsten Wortfeldern und Kollokationen erwerben seinen passiven Wortschatz durch die im Unterricht behandelten Bereiche erweitern

  • Grammatik: Der Teilnehmer soll die bisher erlernten grammatischen Strukturen wiederholen und festigen solche Strukturen beherrschen, die einen besonderen Bezug zu differenzierten Kommunikationsformen wie Argumentieren, Diskutieren und kommentieren habensolche Strukturen anwenden können, die beim Verstehen, Verarbeiten und Erstellen von Texten notwendig sind

  • Aussprache: Der Teilnehmer soll auch schwierige Wörter aussprechen können, unter Beachtung der oftmals bedeutungsrelevanten Betonung im Englischen Bedeutungsnuancierungen innerhalb eines Satzes intonatorisch zum Ausdruck bringen können.

Inhalte: Level 3 - Intensiv Aufbaukurs


  • Fachliches Richtziel: Ziel des Intensivtrainings - Englisch - ist die Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit der Kursteilnehmer, so dass sie auf einem anspruchsvollen Niveau fremdsprachliche Informationen aus dem englischen Sprachraum aufnehmen, verstehen, inhaltlich werten und sprachlich richtig darauf reagieren können.

  • Fachliche Lernziele Das fachliche Richtziel erfordert im Bereich der vier Fertigkeiten, Hörverstehen, Sprechfertigkeit, Leseverstehen, Schreibfertigkeit sowohl die Vervollkommnung von lexikalischen, semantischen und grammatischen Kenntnissen als auch die Verarbeitung von erworbenen Kenntnissen im soziokulturellen Bereich.

Lernziele im Bereich der Fertigkeiten


  • Hörverstehen: Der Teilnehmer soll lernen im Redetempo gesprochenes britisches Englisch oder Amerikanisches Englisch in Gesprächssituationen, in Vorträgen,in Berichten und Kommentaren zu verstehen.

  • Sprechfertigkeit: Der Teilnehmer soll phonetisch richtig sprechen und vorlesen können sich in verschiedenen Situationen des Alltagslebens verständlich und sprachlich richtig ausdrücken können, im Stande sein, an einem Gespräch bzw. einer Diskussion teilzunehmen, Fragen zu formulieren und seine Meinung zusammenhängend zu äußern,in der Lage sein, Textverständnis mündlich nachzuweisen und Stellungnahmen zu formulieren.

  • Leseverstehen Der Teilnehmer soll im Stande sein, mit Hilfe geeigneter Wörterbücher auch schwere englische Texte selbständig lesend zu verstehen. Das bedeutet: Erfassen größerer Textpassagen durch intensive Lektüre. Das Verständnis schließt ein: Erfassen des Inhalts und des Aufbaus, Intensive Erarbeitung inhaltlich und sprachlich ergiebiger Textabschnitte. Dazu gehört: das genaue Erkennen der spezifischen Wortbedeutung (ggf. mit Hilfe eines Wörterbuches) im Satzzusammenhang; das Erkennen der Beziehungen zwischen Textelementen; das Erkennen der Intention des Textes;das Übersetzen einzelner geeigneter Passagen des Textes

  • Schreibfertigkeit: Der Teilnehmer soll folgende Formen der schriftlichen Äußerung sprachlich richtig anwenden: detaillierte oder zusammenfassende Wiedergabe des Inhaltes von gehörten oder gelesenen Texten, Beantwortung von Fragen zu vorgelegten Texten,kurze eigene Stellungnahme zu den Texten, schriftliche Mitteilung, Der Teilnehmer soll in zunehmendem Maße Sicherheit in der Orthografie und in den Grundzügen der Interpunktion gewinnen.

  • Wortschatz: Der Teilnehmer soll einen Aufbauwortschatz in den wichtigsten Wortfeldern und Kollokationen erwerben seinen passiven Wortschatz durch die im Unterricht behandelten Bereiche erweitern

  • Grammatik: Der Teilnehmer soll: solche Strukturen beherrschen, die einen besonderen Bezug zu differenzierten Kommunikationsformen wie Argumentieren, Diskutieren und kommentieren haben, insbesondere auxiliares (Hilfsverben) and substitutes (Ersatzwörter zur Vermeidung von Wiederholungen in einem Satz oder Abschnitt); reported speech (indirekte Rede); if - clauses (Bedingungssätze) solche Strukturen anwenden können, die beim Verstehen, Verarbeiten und Erstellen von Texten notwendig sind, wie passive voice (Passivsätze); infinitive, participle and gerund constructions (Infinitiv-, Partizipial- und Gerundialkonstruktionen)

  • Aussprache: Der Teilnehmer soll auch schwierige Wörter aussprechen können, unter Beachtung der oftmals bedeutungsrelevanten Betonung im Englischen Bedeutungsnuancierungen innerhalb eines Satzes intonatorisch zum Ausdruck bringen können.

Inhalte: Level 4 - Business English


  • Fachliches Richtziel: Ziel des Trainings - Englisch im Beruf- ist das Erlernen und die Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit in beruflichen Situationen. Unsere Kursteilnehmer sollen in der Lage sein insbesondere Telefonate in englischer Sprache zu führen, allgemeine Geschäftsbriefe im Englischen zu verfassen und zu übersetzen und im Kunden- oder Gästeumgang sicher zu werden. Schriftstücke aus Personalwesen und der Finanzwirtschaft sollen inhaltlich verstanden werden und bearbeitet werden können.

  • Fachliche Lernziele: Das fachliche Richtziel erfordert im Bereich der vier Fertigkeiten: Hörverstehen, Sprechfertigkeit, Leseverstehen, Schreibfertigkeit

Lernziele im Bereich der vier Fertigkeiten


  • Hörverstehen: Der Teilnehmer soll lernen, von native speakers (Muttersprachlern) in normalem Tempo gesprochenes Englisch oder Amerikanisch, in Gesprächssituationen mit Kunden/ Gästen, Telefonaten: beim Entgegennehmen von Nachrichten, in Meetings, Berichten und Kommentaren, bei Diktaten im normalen Tempo zu verstehen.

  • Sprechfertigkeit: Der Teilnehmer soll phonetisch richtig mit Kunden oder Geschäftspartnern sprechen können, sich in verschiedenen Situationen des Berufslebens verständlich und sprachlich richtig ausdrücken können, im Stande sein, Wegbeschreibungen fehlerfrei zu formulieren, in der Lage sein, telefonische Order zu geben mit dem Buchstabieralphabet arbeiten zu können

  • Leseverstehen: Der Teilnehmer soll im Stande sein mittelschwere englische Texte selbständig lesend zu verstehen. Das bedeutet: Erfassen und Übersetzen von allgemeiner Geschäftspost, Übersetzen von Angeboten, Erfassen des Inhaltes aus Tageszeitungen und Angebotskatalogen, Inhaltliche Übersetzung von Personalunterlagen, Erfassen des Inhalts von Finanzbelegen

  • Schreibfertigkeit: Der Teilnehmer soll in der Lage sein detaillierte oder zusammenfassende Wiedergabe des Inhaltes von gehörten oder gelesenen Texten zu verfassen, Beantwortung von Allgemeiner Geschäftspost, Beantwortung und Verwaltung von E-Mails, kurze eigene Stellungnahmen zu schreiben, schriftliche Bestellungen auszulösen. Der Teilnehmer soll in zunehmendem Maße Sicherheit in der Orthografie und in den Grundzügen der Interpunktion gewinnen.

  • Wortschatz: Der Teilnehmer soll einen Aufbauwortschatz in den Bereichen Kundengespräch, Geschäftspost, Personalwesen und Finanzwesen erwerben

  • Grammatik: Der Teilnehmer soll die bisher erlernten grammatischen Strukturen wiederholen und festigen Besonderheiten der Umgangssprachlichen- und Businessgrammatik erlernen

  • Aussprache: Der Teilnehmer soll fließend mit Kunden und Geschäftspartnern kommunizieren können; Bedeutungsnuancierungen innerhalb eines Satzes intonatorisch zum Ausdruck bringen können.

Lernverfahren in allen Modulen 1-4 (vom Leichten zum Schweren)


Schulung des Hörverständnisses

  1. Wiederholung und Reaktivierung des vorhandenen Wortschatzes
  2. Einführung neuer Wörter insbesondere im umgangsprachlichen Wortschatz (slangs)
  3. Erfassen von Sinnzusammenhängen, aus dem Kontext heraus (z.B. einer schlechten Telefonverbindung)
  4. Aufbau eines berufsbezogenen Wortschatzes

Schulung der Sprechfertigkeit

  1. Aktivieren des vorhandenen Wortschatzes
  2. Arbeiten mit Buchstabieralphabet
  3. Assimilieren der neuen Wörter bis hin zur produktiven Verfügbarkeit
  4. Reaktivieren grammatischer Strukturen, die eine Affinität zu wesentlichen Grundformen der mündlichen Kommunikation haben.

Schulung des Leseverständnisses


  • Extensives Lesen: Das extensive Lesen wird mit Hilfe von Tageszeitungen, Angeboten und Personalunterlagen im Kurs geübt. Der Teilnehmer erhält die Aufgabe, diesen Texten in einer bestimmten Zeit die wichtigsten Informationen zu entnehmen, d. h. die bedeutungstragenden Elemente des Textes zu erfassen, ohne jedes ihm unbekannte Wort nachzuschlagen.
  • Intensives Lesen: Die intensive Textarbeit wird gemeinsam im Kurs geübt. Dabei ergibt sich ein Fortschreiten von der Betrachtung von Details zum vertieften Verständnis des Sinnganzen.

Schulung der Schreibfertigkeit

Die Verfahren zur Schulung sind schrittweise zu entwickeln, auf-und auszubauen bspw.Tests, Quiz, Diktate, Mitschriften

Lernzielkontrolle


Die Lernzielkontrolle hat verschiedene Aspekte: Einmal dient jede schriftliche oder mündliche Kontrollform der Feststellung, inwieweit die Teilnehmer durch die unterschiedlichen Übungsformen ein Lernziel erreicht haben. Zum anderen beeinflusst das Ergebnis der Kontrolle die weitere Kursplanung und -gestaltung.

Deshalb sind Lernzielkontrollen Elemente des Kurses. Nach Beendigung des Seminars, werden benotete Abschlusszeugnisse ausgehändigt.

Inhalte: Praktikum in den Level 2, 3 und 4


Betriebspraktikum


In diesem Modul sollen die Teilnehmer ihr Wissen aus den vorausgegangenen Modulen in der Praxis anwenden. Der Einsatz der Teilnehmer erfolgt in ausgewählten Firmen, die einen Arbeitskräftebedarf signalisieren. Zielsetzung ist die Übernahme des Teilnehmers in das Unternehmen nach Absolvierung des Betriebspraktikums. Demzufolge wird der aktuelle Stellenmarkt, deren Analyse und Auswertung, bereits in den vorausgegangenen Modulen mit einbezogen.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 12.05.2020 Veranstaltungs-ID: 101770502 Bildungsanbieter-ID: 39849
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit