Veranstaltungstitel

I.A.S. Sportphysiotherapie

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Zertifikat
Abschlussbezeichnung Diplom Sportphysiotherapeut der I.A.S.
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer 20.S19

Veranstaltungsort

Telefon: 05281 / 62101900
Telefax: 05281 / 62101915
Internet: http://www.fortbildung-pyrmont.de
E-Mail: info@fortbildung-pyrmont.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 3.200,00 EUR
Kosten-Bemerkungen:

Ratenzahlung je Teil in Höhe von 320,00 € möglich

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 15.05.2020
Ende der Veranstaltung 24.01.2021
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 10.05.2020
Unterrichtszeiten

10 x 3 Tage von 09.00 - 17.00 Uhr

Bemerkungen

Teil 1: 15.05. - 17.05.2020
Teil 2: 10.07. - 12.07.2020
Teil 3: 11.09. - 13.09.2020
Teil 4: 20.11. - 22.11.2020
Teil 5: 22.01. - 24.01.2021
Teil 6-10 ist in Planung

Bildungsanbieter

Fortbildungsinstitut der m&i-Fachklinik Bad Pyrmont
Kaiserplatz 3
31812 Bad Pyrmont
Niedersachsen
Telefon: 05281 / 939611
Telefax: 05281 / 939615
Internet: http://www.fortbildung-pyrmont.de
E-Mail: info@fortbildung-pyrmont.de
Infomaterial des Bildungsanbieters: http://www.fortbildung-pyrmont.de/index.shtml?kurse

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zielgruppe: Physiotherapeuten Dipl. Sportlehrer

Inhalte

International arbeitet die I.A.S. mit drei verschiedenen Level (A, B, C). Die Ausbildung zum SPT umfasst zwei Jahre (PRT ® Level A und PRT ® Level B) und schließt mit einer Prüfung ab.

Diese Ausbildung ist auf die Begleitung und Behandlung von Breiten- und Spitzensportlern ausgerichtet und vor allem für Physiotherapeuten, aber auch für Ärzte und Dipl. Sportlehrer geeignet, die in der täglichen Praxis mit Sportlern arbeiten oder in der Begleitung von Sportlern und Sportteams beschäftigt sind.
Ärzte und Dipl. Sportlehrer erhalten nach absolvierter und bestandener Prüfung das Teilnahme-Zertifikat PRT®, Physiotherapeuten erhalten zusätzlich das Diplom Sportphysiotherapeut der I.A.S.

PRT ® Level C ist eine einjährige Ausbildung nach Abschluss PRT ® B, in die Spezialisierung des Trainings, der Trainingsplanung und des Coachings unterrichtet wird. Für diese Ausbildung ist persönliche Erfahrung und Belastbarkeit im Training erforderlich. Die Spezialisierung ist nur geeignet für diejenigen, die Erfahrung mit Training sowie Sportphysiotherapie Level B haben und sich darüber hinaus im Training und Coaching von Sportlern weiterentwickeln.
Die zweijährige Ausbildung umfasst drei Wochen pro Jahr (Sonntag bis Freitag). Die SPT und PRT ® ist nach der Grundausbildung zum Diplom-Physiotherapeuten eine Spezialisierung, da die Fachgebiete, die in der Grundausbildung unterrichtet werden, absolut unzureichend sind um die Sportler mit ihren spezifischen Problemen zu behandeln und zu begleiten.

Fachgebiete wie die allgemeine- und spezielle Trainingslehre, spezifische Physiologie, funktionelle Hystologie/Adaption, spezielle Ernährung, sportspezifische Analysen und Tests werden in der Basisausbildung nicht ausreichend angeboten, sind aber absolut notwendig, um:

• Training zu geben,
• Trainingsbelastungen einzuschätzen,
• Trainingsprogramme interpretieren zu können,
• Spezifische Tests zusammen zu stellen,
• Sportspezifische Analysen zu erarbeiten und
• eine optimale Begleitung zu garantieren.

Das Hauptziel in SPT und PRT ® ist die Belastbarkeit des Sportlers nach einer Verletzung wieder auf das alte Niveau zurück zu bringen bzw. sogar zu steigern.

Um die Belastbarkeit eines "Patienten" zu erhöhen, kommt nur die aktive Therapie in Frage. Passive Maßnahmen können als Begleitung zur Therapie gesehen werden, sind aber niemals in der Lage, die spezifische Belastbarkeit zu erhöhen.

Manuelle Therapie, Elektrotherapie, Osteopathie, Ultraschall usw. sind in der ersten Phase der Rehabilitation oft eine gute Möglichkeit die Therapie zu begleiten, werden aber leider ohne strukturelles, aktives Training niemals einen langfristigen Effekt erzielen. Literaturstudien und die wachsende Anzahl "chronischer" Patienten lassen hierüber keinen Zweifel aufkommen.

Sportler und Patienten dürfen niemals von den Händen des Therapeuten abhängig werden. Der Patient soll unabhängig vom Therapeuten durch aktives Training seine Belastbarkeit bestimmen können. Der Sportphysiotherapeut soll diesen Prozess optimal unterstützen und begleiten können, wodurch zukünftig sportliche Leistung und Prävention erreicht werden kann. Es sind nicht die dreißig Minuten beim Therapeuten, sondern die 23 1/2 Stunden, die der Patient nicht in der Praxis verbringt, die für die Adaption und damit für die Belastbarkeit verantwortlich sind.
Eine der wichtigsten Zielsetzungen der Ausbildung ist es, die wissenschaftlichen Erkenntnisse, wie sie in der Fachliteratur beschreiben sind, in die Praxis umzusetzen, damit diese Information auch tatsächlich bei der Begleitung von Sportlern benutzt werden kann. Deshalb ist "applied science" ein wichtiger Faktor, der die Ausbildung bestimmt.

Theoretische Vorträge wechseln mit viel Praxis, damit die Möglichkeit besteht, sichtbar und spürbar die Theorie in die Praxis umzusetzen. Eine aktive Teilnahme an der Praxis ist deshalb absolut notwendig, um diese Informationen zu verarbeiten.

Die Ausbildung ist international sowohl von der WART (World Association of Rehabilitation Training) als auch von der AASTT (association for accredetation of sports physical therapy and sports physical therapy trainers) anerkannt und arbeitet unter der Kontrolle der WCSB (world comission of sports biomechanics).

In der Kursgebühr sind enthalten: Kursskript, Bandage- und Tapematerial, Testmaterial für Blut- und Urindiagnostik, Diplomzeugnis und Prüfungsgebühr sowie die Einschreibgebühr beim Level C.

Lehrinhalte:
Sportphysiotherapie - 36 U. - Std.
Funktionelle Verbände/Orthesen - 6 U. - Std.
Neurophysiologie - 5 U. - Std.
Biomechanik - 6 U. - Std.
Medizinische Trainingstherapie einschl. funktioneller
Trainings- und Bewegungslehre (MAT) - 130 U. - Std.
Training an Geräten - 40 U. - Std.
Medizinische Trainingstherapie mit berufsbezogener
Methodik und Didaktik - 20 U. - Std.
Ernährung - 15 U. - Std.
Histologie/Physiologie - 24 U. - Std.
Stundenzahl gesamt: 282 U. - Std.

Die Ausbildung kann nur im vollen Umfang belegt werden. Teilzahlung der Kursgebühr ist möglich.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 01.03.2019 Veranstaltungs-ID: 79553895 Bildungsanbieter-ID: 2855
Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit