Veranstaltungstitel

Hauswirtschafter(in)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Abschlussprüfung gemäß § 4 BBiG 2005
Abschlussbezeichnung Hauswirtschafter(in)
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildungswerk (R)
Prüfende Stelle Landwirtschaftskammer

Veranstaltungsort

Telefon: 02234 / 5160
Telefax: 02234 / 516198
Internet: http://www.cjd-bbw-frechen.de
E-Mail: cjd.bbw.frechen@cjd.de

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 09.08.2017
Ende der Veranstaltung 07.08.2020
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 29.09.2017
Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

BBW Frechen (CJD)
Clarenbergweg 81
Postfach: 1449
50226 Bachem Frechen
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02234 / 5160
Telefax: 02234 / 516202
Internet: http://www.cjd-bbw-frechen.de
E-Mail: anmeldung.frechen@cjd.de
Trägernummer:  02281

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 1 bis 2
Anrechnungen: Auszubildende, denen der Besuch eines nach landesrechtlichen Vorschriften eingeführten schulischen Berufsgrundbildungsjahres nach einer Verordnung gemäß Berufsbildungsgesetzes als 1. Jahr der Berufsausbildung anzurechnen ist, beginnen die betriebliche Ausbildung im 2. Ausbildungsjahr.
Kommentar:

Das CJD Frechen ist zertifiziert nach AZAV

Zugang

Zugang:

Schulbildung

Hauptschulabschluss
Unabhängig von vorausgegangener Schulbildung

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene mit Lernbehinderung

Inhalte

Gemäß Ausbildungsrahmenplan sind folgende Lerninhalte vorgesehen:
I. Fertigkeiten und Kenntnisse:
1. Ausbildungsbetrieb, betriebliche Zusammenhänge und Beziehungen:

  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Berufsbildung,
  • arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Bestimmungen,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Hygiene,
  • Umweltschutz

2. Arbeitsorganisation, betriebliche Abläufe, wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge:

  • Arbeitsorganisation,
  • qualitätssichernde Maßnahmen,
  • betriebliche, marktwirtschaftliche und soziale Zusammenhänge und Beziehungen,
  • Bedarf und Ansprüche von zu versorgenden und zu betreuenden Personen,
  • Beschaffen und Bewerten von Informationen,
  • betriebliche Geschäftsvorgänge

3. Betriebsräume und Betriebseinrichtungen:

  • Einsetzen von Maschinen, Geräten und Gebrauchsgütern,
  • Beurteilen und Planen von Betriebseinrichtungen

4. hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen:

  • Speisenzubereitung und Service,
  • Reinigen und Pflegen von Räumen,
  • Gestalten von Räumen und des Wohnumfeldes,
  • Reinigen und Pflegen von Textilien,
  • Vorratshaltung und Warenwirtschaft

5. hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen:

  • personenorientierte Gesprächsführung,
  • Motivation und Beschäftigung,
  • Hilfe leisten bei Alltagsverrichtungen

6. Fachaufgaben im Einsatzgebiet:

  • betriebsspezifische Produkt- und Dienstleistungsangebote,
  • Kundenorientierung und Marketing,
  • Kalkulation und Abrechnung von Leistungen

Mögliche Einsatzgebiete:

  • hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung spezifischer Personengruppen in Privathaushalten, sozialen Einrichtungen oder Haushalten landwirtschaftlicher Unternehmen,
  • erwerbswirtschaftlich orientierte Versorgungs- und Betreuungsleistungen in Haushalten landwirtschaftlicher Unternehmen oder in hauswirtschaftlichen Betrieben

Es kann auch ein anderes Einsatzgebiet zugrunde gelegt werden, wenn es die Vermittlung der unter 6. genannten Fertigkeiten und Kenntnisse erlaubt.
II. Prüfungsfächer:
1. Zwischenprüfung:
a. praktischer Teil (Bearbeiten von 2 Aufgaben und jeweils in einem Prüfungsgespräch erläutern): hierfür kommen insbesondere in Betracht:

  • Reinigen und Pflegen von Maschinen, Geräten, Gebrauchsgütern und Betriebseinrichtungen,
  • Speisenzubereitung und Service,
  • Vorratshaltung und Warenwirtschaft,
  • Reinigen und Pflegen von Räumen und Textilien

b. schriftlicher Teil (Bearbeiten praxisbezogenen Aufgaben): hierfür kommen insbesondere in Betracht:

  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Arbeitsorganisation, betriebliche Abläufe, wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge,
  • Betriebsräume und Betriebseinrichtungen,
  • Speisenzubereitung und Service,
  • Reinigen und Pflegen von Räumen oder Textilien,
  • Vorratshaltung und Warenwirtschaft

2. Abschlussprüfung:
a. praktischer Teil (Bearbeiten von 2 Aufgaben und jeweils in einem Prüfungsgespräch erläutern): hierfür kommen insbesondere in Betracht:

  • Beurteilen von Betriebsräumen und Betriebseinrichtungen,
  • Zubereiten von Speisen und Service,
  • Reinigen und Pflegen von Räumen,
  • Gestalten von Räumen oder des Wohnumfeldes,
  • Reinigen und Pflegen von Textilien,
  • Bewirtschaften von Vorräten,
  • Hilfe leisten bei Alltagsverrichtungen,
  • Motivieren und Beschäftigen von Personen, Gespräche führen

b. schriftlicher Teil (Bearbeiten von praxisbezogenen Aufgaben): hierfür kommen insbesondere in Betracht:

  • Prüfungsbereich hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen: Speisenzubereitung und Service; Reinigen und Pflegen von Räumen; Gestalten von Räumen und des Wohnumfeldes; Reinigen und Pflegen von Textilien; Vorratshaltung und Warenwirtschaft,
  • Prüfungsbereich hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen: Gesprächsführung mit Einzelpersonen und Gruppen; Motivation und Beschäftigung der zu betreuenden Personen; Hilfeleistung bei Alltagsverrichtungen,
  • Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde: allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Lernbehinderung

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 07.12.2018 Veranstaltungs-ID: 32775671 Bildungsanbieter-ID: 2969
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit