Veranstaltungstitel

Hochbaufacharbeiter(in)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Abschlussprüfung gemäß § 25 HwO
Abschlussbezeichnung Hochbaufacharbeiter(in)
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildungswerk (R)
Prüfende Stelle Handwerkskammer

Veranstaltungsort

Telefon: 02234 / 5160
Telefax: 02234 / 516198
Internet: http://www.cjd-bbw-frechen.de
E-Mail: cjd.bbw.frechen@cjd.de

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 07.08.2018
Ende der Veranstaltung 06.08.2020
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 29.09.2018
Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

BBW Frechen (CJD)
Clarenbergweg 81
Postfach: 1449
50226 Bachem Frechen
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02234 / 5160
Telefax: 02234 / 516202
Internet: http://www.cjd-bbw-frechen.de
E-Mail: anmeldung.frechen@cjd.de
Trägernummer:  02281

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 1 bis 2
Erworbene Berechtigung: Der gewählten Fachrichtung entsprechend kann ein 3. Ausbildungsjahr als 2. Stufe der Stufenausbildung in der Bauwirtschaft angeschlossen werden, das zum Berufsabschluss als Maurer(in), Beton- und Stahlbetonbauer(in) oder Feuerungs- und Schornsteinbauer(in) führt.
Anrechnungen: Auszubildende, denen der Besuch eines nach landesrechtlichen Vorschriften eingeführten schulischen Berufsgrundbildungsjahres nach einer Verordnung gemäß § 29 Abs. 1 des Berufsbildungsgesetzes oder gemäß § 27 a Abs. 1 der Handwerksordnung als 1. Jahr der Berufsausbildung anzurechnen ist, beginnen die betriebliche Ausbildung im 2. Ausbildungsjahr.
Kommentar:

Das CJD Frechen ist zertifiziert nach AZAV

Zugang

Zugang:

In der Regel über die Reha-Berufsberatung der Agentur für Arbeit am Wohnort

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene mit Lernbehinderung

Inhalte

Bei der Ausbildung handelt es sich um eine Stufenausbildung in der Bauwirtschaft. Die Ausbildung zum/zur Hochbaufacharbeiter(in) entspricht der 1. Stufe und dauert 2 Jahre.
Gemäß Ausbildungsrahmenplan sind folgende Lerninhalte vorgesehen:
I. Berufliche Grundbildung im 1. Ausbildungsjahr:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan,
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen,
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen,
  • Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen,
  • Durchführen von Messungen,
  • Bearbeiten von Holz und Herstellen von Holzverbindungen,
  • Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton,
  • Herstellen von Baukörpern aus Steinen,
  • Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz,
  • Herstellen von Putzen,
  • Herstellen von Estrichen,
  • Ansetzen und Verlegen von Fliesen und Platten,
  • Herstellen von Bauteilen im Trockenbau,
  • Herstellen von Baugruben und Gräben, Verbauen und Wasserhaltung,
  • Herstellen von Verkehrswegen,
  • Verlegen und Anschließen von Ver- und Entsorgungsleitungen,
  • qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen

II. Im 2. Ausbildungsjahr findet die berufliche Fachbildung statt, wählbar aus folgenden Schwerpunkten:
a.) Maurerarbeiten:

  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan,
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen,
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen,
  • Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen,
  • Durchführen von Messungen,
  • Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton,
  • Herstellen von Baukörpern aus Steinen,
  • Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz,
  • Herstellen von Putzen,
  • Herstellen von Estrichen,
  • Herstellen von Bauteilen im Trockenbau,
  • qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen

b.) Beton- und Stahlbetonarbeiten:

  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan,
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen,
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen,

- Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen,

  • Durchführen von Messungen,
  • Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton,
  • Herstellen von Baukörpern aus Steinen,
  • Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz,
  • qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen

c.) Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten:

  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan,
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen,
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen,
  • Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen,
  • Durchführen von Messungen,
  • Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton,
  • Herstellen von Baukörpern aus Steinen,
  • Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz,
  • qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen

III. Prüfungsfächer:
1. Zwischenprüfung:
a.) praktische Prüfung (Ausführen einer praktischen Aufgabe, hierfür kommen insbesondere in Betracht):

  • Herstellen von einlagigem Wandputz,
  • Herstellen eines Mauerwerkskörpers bis 24 Zentimeter Wandstärke mit rechtwinklig einbindender Wand,
  • Herstellen einer Brettschalung für ein rechteckiges Stahlbetonteil als Fundament oder Stütze einschließlich Abstützung und Sicherung gegen Verschiebung,
  • Herstellen eines im Querschnitt rechteckigen Bewehrungskorbes

2. Abschlussprüfung
(konkrete Inhalte bitte beim Bildungsanbieter erfragen)

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Lernbehinderung

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 07.12.2018 Veranstaltungs-ID: 47028991 Bildungsanbieter-ID: 2969
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit