Veranstaltungstitel

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Gesetzlich/gesetzesähnlich geregelte Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Prüfung
Abschlussbezeichnung Leitende Pflegefachkraft nach SGB XI
Unterrichtsform Teilzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung

Veranstaltungsort

ESTA-Bildungswerk gGmbH/ Fachseminar für Altenpflege
Schwarzer Weg 37 - 39
32549 Bad Oeynhausen
Nordrhein-Westfalen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 05731 / 8420720
Internet: http://www.esta-bw.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Sonstige Förderung: Bildungsscheck NRW

Dauer und Termine

individueller Einstieg Nein

Bildungsanbieter

ESTA-Bildungswerk gGmbH
Auf der Freiheit 32
32052 Herford
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 05221 / 1022307
Telefax: 05221 / 1022304
Internet: http://www.esta-bw.de

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

CERTQUA GmbH


Bonner Talweg 68
53113 Bonn

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an examinierte Pflegekräfte mit staatlicher Anerkennung und einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung in der Pflege.

Inhalte

Pflegeeinrichtungen unterscheiden sich erheblich in ihrer Wohn-, Betreuungs- und Pflegequalität. Welcher Qualitätsstandard erreicht wird, ist nicht zufällig. Wie neuere Studien zeigen, wird die Lebensqualität der Bewohner und die Kooperationsbereitschaft im Pflegeteam in hohem Maße durch den Arbeits- und Umgangsstil des/der Leiters/ Leiterin einer Wohn- und Pflegegruppe geprägt.
Die Kunst der Leitungskraft besteht u.a. darin, die Bedürfnisse der Bewohner mit den Fähigkeiten der Mitarbeiter im Rahmen der Pflegekonzeption zu koordinieren. Diese Aufgabe verlangt neben pflegerischer Fachkompetenz vor allem soziale Phantasie, Kreativität, Einfühlungsvermögen, Planungsfähigkeit und Entscheidungsbereitschaft.
Leitungskompetenz und rechtliche Anerkennung erwerben Sie durch die Fortbildung zur Leitenden Pflegefachkraft. Das ESTA-Bildungswerk bietet diese Fortbildung seit vielen Jahren an, und es haben bis heute über 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Fortbildung erfolgreich absolviert. Nutzen Sie unsere Erfahrung für Ihre berufliche Perspektive.
Wenn Sie sich auf diese verantwortungsvolle Aufgabe einer Leitungsfunktion im Rahmen einer lebendigen Lernatmosphäre vorbereiten wollen, können in dieser Zusatzausbildung die notwendigen Einstellungen, Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben.

Sie erfahren und erarbeiten:
Die sich verändernde Bewohnersituation in Alten- und Pflegeheimen wird in dieser Zusatzausbildung in besonderem Maße berücksichtigt. Sie sind am Ende dieser Zusatzausbildung befähigt:
· die Leitung einer Wohn- und Pflegegruppe nach den gesetzlichen Vorgaben zu übernehmen
· eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Pflege und Betreuung zu organisieren und zu kontrollieren
· eine Wohn- und Pflegegruppe selbstverantwortlich mit den erforderlichen Sachmittel wirtschaftlich zu verwalten


Weiterbildung zur Leitung nach SGB XI

1. Grundlagen der Pflegewissenschaft (60 Std.)

- Bedürfnistheorien
- Pflegetheorien
- Pflegeprozess
- Qualitätssicherung
- Qualitätsstandards

2. Betriebswirtschaftl. Kenntnisse (80 Std.)

- Grundwissen BWL
- Betriebsorganisation

3. Personal- und Organisationsentwicklung (90 Std.)

- Personalentwicklung - Einführung
- Psychologie
- Selbstmanagement
- Grundlagen der Kommunikation

4. Lerntechniken (20 Std.)

- Referat
- Vortrag
- Protokoll
- Individueller Lernplan
- Schnelllesen/ Markieren
- Literaturbeschaffung
- Vorbereitung auf Prüfungssituationen

5. Organisation und Verwaltung (60 Std.)

- Pflegeleitbild
- Ethik
- Krankenpflegeprozess
- Dokumentationssystem- und Pflegedokumentation
- Arbeits- und Ablauforganisation
- Funktions- Stellenbeschreibungen

6. Rechtskunde (50 Std.)

- Einführung in das Recht
- Strafrecht
- Betreuungsrecht
- Haftungsrecht
- Sozialversicherungsrecht
- Heimrecht

8. Neue Pflegemethoden/ -techniken (20 Std.)

- Alternative Pflegemethoden
- Neue Pflegemethoden
- Auffrischung spezifischen Pflegewissens

9. EDV für Pflegeberufe (40 Std.)

- Einführung in die EDV
- Office
- Einführung in die EDV-gestützte Pflegedokumentation und -planung

11. Supervision (40 Std.)


(Schulferien in NRW sind unterrichtsfrei)

Stundenumfang:
Gesamtstundenzahl: 500 Unterrichtsstd..

Unterrichtsverteilung:
Die Fortbildung findet berufsbegleitend statt
(1 Schultag/ 14-tägig)
Weiterhin werden insgesamt 8 Blockwochen durchgeführt.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 10.05.2019 Veranstaltungs-ID: 77858827 Bildungsanbieter-ID: 43050
Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit