Veranstaltungstitel

Werkzeugmechaniker/-in

BERUFENET Werkzeugmechaniker/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Umschulung
Abschluss Kammerprüfung
Abschlussbezeichnung Werkzeugmechaniker/Werkzeugmechanikerin
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer 1934060973

Veranstaltungsort

DAA Bad Oeynhausen Deutsche Angestellten-Akademie im IZF Innovationszentrum - Fe
Buddestraße 11
32547 Bad Oeynhausen
Nordrhein-Westfalen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 05731 / 3030100
Telefax: 05731 / 3030111
Internet: http://www.daa-izf.de
E-Mail: info.badoeynhausen@daa.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Sonstige Förderung: Eine Kostenübernahme bis zu 100 % ist möglich. Kostenträger können sein: * Agenturen für Arbeit * Jobcenter * Berufsförderungsdienst der Bundeswehr * Rentenversicherungsträger

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 02.03.2020
Ende der Veranstaltung 30.06.2022
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 01.04.2020

Bildungsanbieter

DAA - Deutsche Angestellten-Akademie GmbH Sitz der Gesellschaft
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
Hamburg
Telefon: 040 / 350940
Telefax: 040 / 35094120
Internet: http://www.daa.de
E-Mail: mssv@daa.de

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

CERTQUA GmbH


Bonner Talweg 68
53113 Bonn

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe

Zugang

Zugang:

Sie haben einen Hauptschulabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss erworben und sind interessiert an einer Tätigkeit im gewerblich-technischen Bereich. Darüber hinaus sind Sie belastbar und es bestehen keine ausschließenden gesundheitlichen Einschränkungen.

Zielgruppe: Dieses Angebot richtet sich an Arbeitssuchende, Rehabilitanden, Berufsrückkehrer/-innen.

Inhalte

Werkzeugmechaniker und Werkzeugmechanikerinnen stellen Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Press- und Prägeformen her und fertigen Metall- oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente an.
Neben traditionellen manuellen Bearbeitungsmethoden setzen sie CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen ein, die sie je nach Einsatzgebiet auch selbst programmieren. Einzelteile montieren sie zu fertigen Werkzeugen und prüfen diese auf ihre korrekte Funktion. Sie warten und reparieren darüber hinaus z.B. beschädigte Werkzeugteile und weisen Kunden in die Bedienung von Geräten ein.

Bei dem/der Werkzeugmechaniker/-in handelt es sich um einen bundesweit einheitlich geregelten Ausbildungsberuf. Basierend auf dem Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen erlernen sie daher, das

  • Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  • Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Zusammenbauen zu Werkzeugen und Formen
  • Warten und Inspizieren technischer Systeme
  • Herstellen von Bauelementen durch spanende Fertigungsverfahren
  • Einrichten und Bedienen von Werkzeugmaschinen
  • Inbetriebnehmen steuerungstechnischer Systeme
  • Ermitteln von Werkstoff- und Materialbedarf
  • Programmieren und Fertigen mit numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen
  • Härten, Erhitzen, Schleifen oder Funkenerodieren von Werkstücken
  • Anwenden spezieller Bearbeitungstechniken wie Richten, Schärfen. Polieren
  • Herstellen von Bauelementen durch Feinbearbeitungsverfahren
  • Durchführen von Qualitätsprüfungen der gefertigten Bauteile
  • Optimieren des Fertigungsprozesses
  • Planen und Organisieren rechnergestützter Fertigung
  • Vorbereiten und Durchführen eines Einzelfertigungsauftrages
  • Organisieren und Überwachen von Fertigungsprozessen in der Serienfertigung

Themenschwerpunkte:

  • Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  • Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Zusammenbauen zu Werkzeugen und Formen
  • Warten und Inspizieren technischer Systeme
  • Herstellen von Bauelementen durch spanende Fertigungsverfahren
  • Einrichten und Bedienen von Werkzeugmaschinen
  • Inbetriebnehmen steuerungstechnischer Systeme
  • Ermitteln von Werkstoff- und Materialbedarf
  • Programmieren und Fertigen mit numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen
  • Härten, Erhitzen, Schleifen oder Funkenerodieren von Werkstücken
  • Anwenden spezieller Bearbeitungstechniken wie Richten, Schärfen. Polieren
  • Herstellen von Bauelementen durch Feinbearbeitungsverfahren
  • Durchführen von Qualitätsprüfungen der gefertigten Bauteile
  • Optimieren des Fertigungsprozesses
  • Planen und Organisieren rechnergestützter Fertigung
  • Vorbereiten und Durchführen eines Einzelfertigungsauftrages
  • Organisieren und Überwachen von Fertigungsprozessen in der Serienfertigung

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 14.11.2019 Veranstaltungs-ID: 91222318 Bildungsanbieter-ID: 7837
Version 3.28.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit