Veranstaltungstitel

Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Abschlussprüfung
Abschlussbezeichnung Pflegefachmann/-frau
Unterrichtsform Blockunterricht
Schulart Berufsbildende Schule/Einrichtung

Veranstaltungsort

Telefon: 02364 / 5044680
Internet: http://www.tuev-nord-bildung.de
E-Mail: swojczak@tuev-nord.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein
Sonstige Förderung: Eine Förderung über die Arbeitsagenturen & Jobcenter, Zum Beispiel über einen Bildungsgutschein, ist möglich.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 01.05.2020
Ende der Veranstaltung 30.04.2023
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 22.05.2020
Bemerkungen

Dauer

  • 3 Jahre
  • Theoretischer und fachpraktischer Unterricht mit modernen Arbeitsmitteln (iPad, digitale Lernplattform)
  • Praktische Ausbildung
  • Stundenumfang mind.:

- 2.100 Std. theoretischer und praktischer Unterricht
- 2.500 Std. praktische Ausbildung

Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

TÜV NORD Bildung gGmbH
Am Technologiepark 28
45307 Essen
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 0800 / 8888141
Telefax: 0201 / 8929539
Internet: http://www.tuev-nord-bildung.de
E-Mail: gesundheitundpflege@tuev-nord.de

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

CERTQUA GmbH


Bonner Talweg 68
53113 Bonn

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe
Anrechnungen: Einzefallprüfung

Zugang

Zugang:
  • Mittlerer Schulabschluss
  • Hauptschulabschluss plus erfolgreich abgeschlossene

- mind. zweijährige Berufsausbildung
- mind. einjährige Assistenz- oder Helferausbildung
gemäß den Mindestanforderungen der ASMK/GMK
- "alte" Helferausbildungen nach Landesrecht
(Beginn bis 31.12.2019)

  • Erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine

Schulausbildung

Zielgruppe: Wer in der Pflege tätig sein möchte, sollte - Respekt und Verständnis im Umgang mit kranken und pflegebedürftigen Menschen, - Interesse an pflegerischen, sozialen und medizinischen Aufgaben, - Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, rasche Auffassungsgabe, - Empathie und emotionale Stabilität -Teamfähigkeit - die Bereitschaft zur Übernahme von Verwaltungs- und Schreibarbeiten mitbringen.

Inhalte

Der Beruf der Pflegefachfrau/Pflegefachmann bietet sehr gute Zukunftschancen und eine hohe Arbeitsplatzsicherheit.
Jeder weiß, es gibt Stationen in unserem Leben, in denen wir auf Unterstützung und Pflege angewiesen sind. Sei es direkt nach der Geburt, in der Jugend oder im hohen Alter.
Da Pflegeberufe sehr vielschichtig und auf verschiedene Menschengruppen ausgerichtet sind, entwickelt man sich mit der Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann zu einem Allroundtalent in der Branche.
Die Ausbildung ist eine gebündelte Pflegeausbildung, daher können Pflegefachkräfte später in verschiedenen Pflegeberufen eingesetzt werden.
Aufgrund dessen können spätere Tätigkeiten von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz variieren.
Ein weiterer großer Pluspunkt: Der neue Abschluss ist in der gesamten EU automatisch anerkannt, weshalb es möglich ist, auch im EU-Ausland zu arbeiten.


Die Ausbildung findet an einer unserer staatlich anerkannten Pflegeschulen sowie in einer ambulanten, stationären Langzeit- und Akutpflegeeinrichtung statt.
Der Unterricht gliedert sich in mehrere Lernbereiche, die sowohl die theoretische als auch die praktischen Grundlagen des täglichen Handelns vermitteln:


Kompetenzbereich 1: Pflegeprozesse und Pflegediagnosen in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren


Kompetenzbereich 2: Kommunikation und Beratung personen- und situationsbezogen gestalten


Kompetenzbereich 3: Intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten


Kompetenzbereich 4: Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen


Kompetenzbereich 5: Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Wertehaltungen und Einstellungen reflektieren
und begründen

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 18.03.2020 Veranstaltungs-ID: 95374202 Bildungsanbieter-ID: 176861
Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit