Veranstaltungstitel

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss Staatliche Prüfung
Abschlussbezeichnung staatlich anerkannte/r Pflegefachfrau / Pflegefachmann
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildende Schule/Einrichtung

Veranstaltungsort

Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit
Amtmann - Schipper Str. 99
48282 Emsdetten
Nordrhein-Westfalen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 05971 / 991060
Telefax: 05971 / 9910611
Internet: http://www.caritas-bildungswerk.de
E-Mail: pflegeschule-rheine@caritas-bildungswerk.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung: Förderung mit Bildungsgutschein

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 03.08.2020
Ende der Veranstaltung 31.07.2023
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 31.07.2020

Bildungsanbieter

Caritas-Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit
Devesburgstr. 6
48431 Rheine
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 05971 / 991060
Telefax: 05971 / 9910611
Internet: http://www.caritas-bildungswerk.de
E-Mail: altenpflegeschule-rheine@caritas-bildungswerk.de

Anbieterbewertung

Datenlage nicht ausreichend
Erläuterungen

Der Wert "Datenlage nicht ausreichend" wird angezeigt:

  • wenn keine Rückmeldungen der Teilnehmenden aus der Onlinebefragung vorliegen und
  • wenn im Bewertungszeitraum weniger als 20 geförderte Teilnehmende im Berufssegment und im Agenturbezirk eine Maßnahme beendet haben oder
  • weil ein Angebot ohne Veranstaltungsort keinem Agenturbezirk zugeordnet werden kann oder
  • wenn das Angebot keinem Berufssegment zugeordnet werden kann oder
  • wenn der Anbieter der Anzeige seiner Bewertungen nicht zugestimmt hat

Fachkundige Stelle / Zertifizierer

CERTQUA GmbH


Bonner Talweg 68
53113 Bonn

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: bis 28
Zusatzqualifikation: Nach der Ausbildung sind Weiterbildungen in folgenden Bereichen möglich: • Fachweiterbildung z.B. in den Bereichen Intensiv-/Anästhesiepflege, OP-Pflege, Palliative Care • Praxisanleitung • spezialisierte Fachweiterbildung z.B. Gerontopsychiatrie, Wundmanagement, Breast Nurse, Pain Nurse etc. • Wohnbereichsleitung, Stationsleitung, Pflegedienstleitung, Heimleitung • Studiengänge im Bereich Pflegepädagogik, Pflegemanagement und Pflegewissenschaft

Zugang

Zugang:

Voraussetzung zum Zugang zu der Ausbildung ist:
• Eine erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung oder
• Ein Hauptschulabschluss plus eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige
Berufsausbildung oder
• Eine mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung gemäß den Mindestanforderungen der
ASMK / GMK "alte" Helfer-Ausbildungen nach Landesrecht
(Beginn bis 31.12.2019)
Zusätzlich müssen für die Ausbildung folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
• Gesundheitliche Eignung für die Ausübung des Berufes
• Erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache zur Ausübung des Berufes
• Polizeiliches Führungszeugnis

Inhalte

Theoretische Ausbildung:

Der Unterricht umfasst 2100 Stunden und gliedert sich in curriculare Einheiten auf:
• Ausbildungsstart - Pflegefachfrau/Pflegefachmann werden
• Zu pflegende Menschen in der Bewegung und Selbstversorgung unterstützen
• Erste Pflegerfahrungen reflektieren - verständigungsorientiert kommunizieren
• Gesundheit fördern und präventiv handeln
• Menschen in kurativen Prozessen pflegerisch unterstützen und Patientensicherheit stärken
• In Akutsituationen sicher handeln
• Rehabilitatives Pflegehandeln im interprofessionellen Team
• Menschen in kritischen Lebenssituationen und in der letzten Lebensphase begleiten
• Menschen bei der Lebensgestaltung lebensweltorientiert unterstützen
• Entwicklung und Gesundheit in Kindheit und Jugend in pflegerischen Situationen fördern
• Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen und kognitiven Beeinträchtigungen personenzentriert und lebensweltbezogen unterstützen

Praktische Ausbildung:

Die praktische Ausbildung umfasst 2500 Stunden und findet in verschiedenen Pflegesettings statt.

Diese sind in folgenden Einsätzen aufgeteilt:
• Orientierungseinsatz beim Ausbildungsträger
• Pflichteinsätze in den allgemeinen Versorgungsbereichen in der stationären Akut- und Langzeitpflege und der ambulanten Akut-/Langzeitpflege
• Einsatz in der pädiatrischen Versorgung
• Einsatz in der psychiatrischen Versorgung
• Vertiefungseinsatz im letzten Ausbildungsdrittel
• Weitere Einsätze in der Pflegeberatung, Palliation und Rehabilitation sind möglich

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 30.01.2020 Veranstaltungs-ID: 95673821 Bildungsanbieter-ID: 5474
Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit