Veranstaltungstitel

Berufsbezogene Deutschsprachförderung (DeuFöV) Zielsprachniveau B1 (400 UE)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Integrationssprachkurse (BAMF)
Abschluss Das B1-Modul endet mit einer telc-Abschlussprüfung, die nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen das Können und die Zuordnung zu der Niveaustufe B1 bestätigt.
Abschlussbezeichnung Schulinterne Prüfung sowie telc B1-Prüfung
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer DEF A2-B1-12

Veranstaltungsort

IBLA Germany GmbH International Business and Language Academy
Prinz-Carl-Anlage 3
67547 Worms
Rheinland-Pfalz
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 06241 / 304149
Telefax: 06241 / 304152
Internet: http://www.ibla-germany.de
E-Mail: ibla-germany@web.de

Kosten/Gebühren/Förderung

Integrationskurse (BAMF-Förderung): förderbar
Sonstige Förderung: Die Teilnahme an den Modulen der Berufssprachkurse ist kostenfrei. Lediglich wenn Sie arbeiten und keine zusätzlichen Leistungen der Bundesagentur für Arbeit erhalten, müssen Sie einen Beitrag leisten. Dieser beläuft sich auf 50% des Kostensatzes, das sind z.Z. 2,07 € pro Teilnehmer und Unterrichtseinheit. Die Zahlung ist in einem Betrag vor Beginn des Kurses an IBLA Germany GmbH zu zahlen. Die Zahlung des Kostenbeitrags kann durch den Arbeitgeber erfolgen.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 12.11.2020
Ende der Veranstaltung 22.04.2021
individueller Einstieg Nein
Anmeldeschluss 12.11.2020
Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag von 13:00 Uhr bis 16:15 Uhr

Bildungsanbieter

IBLA Germany GmbH International Business and Language Academy
Prinz-Carl-Anlage 3
67547 Worms
Rheinland-Pfalz
Telefon: 06241 / 304149
Telefax: 06241 / 304152
Internet: http://www.ibla-germany.de
E-Mail: ibla-germany@web.de

Sonstiges

aktuell gebuchte Teilnehmer: 7 von maximal 9 (noch 2 Plätze frei)
Erworbene Berechtigung: Berechtigung/Verpflichtung zur Teilnahme an einem Berufssprachkurs gem. § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a/1b/1c der Verordnung über die berufsbezogene Deutschsprachförderung (DeuFöV)

Zugang

Zugang:

Teilnehmende am Spezialmodul B1 sind Menschen mit Deutsch als Zweitsprache im arbeitsfähigen Alter, die

... beim Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) trotz einer ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs nach § 43 des Aufenthaltsgesetzes inklusive der 300 UE Wiederholung das Sprachniveau B1 nicht erreicht
haben.

... zwar durch ein vorhandenes Zertifikat nach dem GER das Sprachniveau B1 nachweisen können, dieses Zertifikat jedoch älter als sechs Monate ist und der Einstufungstest ein Sprachniveau unterhalb von B1 nachweist.

Für die Teilnahme an den Berufsbezogenen Sprachkursen nach § 45a AufenthG bestehen folgende Zugangsvoraussetzungen:

• Absolvierter Integrationskurs und/oder Deutschsprachkenntnisse auf A1, A2, B1, B2 oder C1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Für einen Besuch der Kurse mit Zielsprachniveau A2 und B1 ist der vorherige Integrationskursbesuch inkl. abgelegtem Deutschtest für Zuwanderer erforderlich.
• Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind
• und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen
• Azubis, bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung
• Personen, mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen
• Migrationshintergrund umfasst:
• Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
• Bürgerinnen und Bürger der EU,
• Deutsche mit Migrationshintergrund

Zielgruppe: Die bundesweite berufsbezogene Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG richtet sich an Menschen im arbeitsfähigen Alter mit Deutsch als Zweitsprache und Zugang zum Arbeitsmarkt, welche im Rahmen einer beruflichen Perspektive ihre berufsbezogenen und/oder fachspezifischen Deutschkenntnisse verbessern wollen Übergreifendes Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist die schnelle und nachhaltige Integration der Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungs- und Ausbildungsinstitutionen durch Schaffung bzw. Erhaltung der Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit.

Inhalte

Inhalte des Sprachkurses:

- Sprachkompetenz: zunehmende Selbstständigkeit in einfachen, routinemäßigen Situationen
Hörverstehen: Sätze und Ausdrücke von unmittelbarer Bedeutung verstehen
Leseverstehen: kurze, einfache Sätze verstehen
Sprechen/Interagieren: einfache und direkte Informationen über vertraute Dinge austauschen
Schreiben: kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben

- Arbeitssuche, Bewerbung: Örtlicher und regionaler Arbeitsmarkt, Stellenangebote, Bewerbung, sehr einfache Stellenaufzeige aufgeben, einfache Lebensläufe verfassen, einfache und klare Auskünfte zur eigenen Person geben

- Aus- und Fortbildung: Deutsches Bildungssystem, Ausbildungsstätten, duale Ausbildung, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika

- Berufsfelder, Arbeitsorte und Tätigkeiten: Berufskunde, Tätigkeitsbeschreibungen und berufliche Erfahrung, Firmenporträts, Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Dienstzeiten und Dienstpläne, Dienstreisen

- Kommunikation am Arbeitsplatz: Arbeitsaufträge, Arbeitsanweisungen, gebräuchliche Strukturen, einfache kommunikative Aufgaben im Beruf bewältigen, mit einfachen Worten und Wiederholungen, Hilfe oder Erklärung bitten

- Rechte und Pflichten als Arbeitnehmende: Arbeitsverhältnisse, Beschäftigungsformen, Sozialversicherungen, Prävention vor prekären Arbeitsverhältnissen, Arbeitsverträge, Probezeit, Kündigungsschutz, Gleichbehandlung, Mutterschutz und Elternzeit, Gehaltsabrechnung, Kündigung, Urlaubs- und Überstundenregelungen

- Materialien, Arbeitsgeräte, Werkzeuge, Maschinen, Produkte: Produktbeschreibungen, Verkaufsverhandlungen, Liefer- und Zahlungsbedingungen, Gegenstände und Hilfsmittel, Berufskleidung

- Prüfungstraining

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 21.08.2020 Veranstaltungs-ID: 105592583 Bildungsanbieter-ID: 122002
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit