Veranstaltungstitel

Abenteuer- und Erlebnispädagogik in der Sozialen Arbeit (Basic Wellenreiten)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform Blockunterricht
Schulart Fachhochschule / Hochschule für angewandte Wissenschaften

Veranstaltungsort

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 895,00 EUR

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 14.09.2020
Ende der Veranstaltung 19.09.2020
individueller Einstieg Ja

Bildungsanbieter

Frankfurt University of AS
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt
Hessen
Telefon: 069 / 15332164
Telefax: 069 / 15332683
Internet: http://www.frankfurt-university.de/weiterbildung
E-Mail: bergstermann@kompetenzcampus.fra-uas.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 5 bis 15

Zugang

Zielgruppe: PädagogInnen in der Kinder‐ und Jugendarbeit (offene Jugendarbeit, Heimerziehung, Ferienfreizeiten, usw.) LehrerInnen und SozialarbeiterInnen (Schulsozialarbeit, Klassenfahrten, Projektwochen und Sportunterricht) PersonaltrainerInnen und ‐coaches (Entwicklung von Führungskompetenzen, Teamentwicklung, MitarbeiterInnenmotivation bei Firmentrainings)

Inhalte

Wer heute in der Sozialen Arbeit tätig ist, kommt an Erlebnispädagogik nicht vorbei.
Durch das Erlebnis - zumeist in Form von Natursportarten - entwickeln wir in der Auseinandersetzung mit uns Selbst, der Gruppe und der Natur unsere Persönlichkeit, erweitern soziale und kommunikative Fähigkeiten, fördern ökologisches Bewusstsein und vertiefen unsere sinnliche Wahrnehmung.
Erlebnispädagogik zeichnet sich durch ganzheitliche Erfahrungen in abenteuerlichen Erlebnissen aus, ist handlungs- und bewegungsorientiert, setzt Reflexionen zur Bewusstwerdung ein.

DAS MEDIUM WELLENREITEN (SURFEN) IN DER PÄDAGOGIK
Wellenreiten hat das Flair von Reisen, Erleben, Strand und easy going. Kinder und Jugendliche finden es einfach nur cool. In den USA oder Australien, aber auch an den Küsten Südeuropas
oder der Britischen Inseln, ist das Surfen nicht nur ein Massensport, es wird auch als Medium in sozial‐ und abenteuerpädagogischen Projekten eingesetzt. Zeit also, die hierzulande „klassischen“, auf dem Element Wasser beruhenden abenteuerund erlebnispädagogischen Medien ‐ Paddeln, Segeln, Raften ‐ um das eher „exotische“ Wellenreiten zu ergänzen.
Surfen ist unmittelbares Naturerleben, die unverfälschte Auseinandersetzung mit der elementaren Kraft des Meeres und der sekündlich wechselnden Gestalt der Wellen. Es geht darum, die Tragfähigkeit des Wassers für die spielerische Bewegung zu nutzen und mit Meer und Welle „eins“ zu werden.
Eine individuelle Herausforderung, die auf dem Weg zum Flow die ganze Persönlichkeit beansprucht: Kraftausdauer fürs Paddeln und Balancegefühl beim Gleiten mit dem Board,
geduldiges Abwarten, genaue Wahrnehmung und entschlossenes Handeln, Motivation und Frustrationstoleranz.
Das Wellenreiten bietet primär Potential für individuelle Lernerfahrungen, ermöglicht aber auch die Initiierung von Gruppenentwicklungsprozessen, die Schaffung einer Community über den Austausch der Surferlebnisse oder die gemeinsame Sensibilisierung für die Bewahrung von Meer und Küsten gegen ihre allgegenwärtige Verschmutzung.
Da Deutschland kaum surftaugliche Küsten besitzt, ist der Zugang zum Medium Wellenreiten praktisch immer mit Reisen ins europäische Ausland verbunden. Das Surfen bietet reichhaltige Erfahrungs‐möglichkeiten, welche für unterschiedliche Anwendungsfelder nutzbar gemacht werden können. So z.B. in der Kinder‐ und Jugendarbeit, vorzugsweise in Ferienfreizeiten, mit Gruppen, die sich gerade finden oder sich regelmäßig treffen und weiterentwickeln wollen.
In therapeutischen Settings, aber auch bei Firmentrainings können durch das Erlebnis mit Board und Welle insbesondere die individuellen körperlichen und psychischen Fähigkeiten
entwickelt und das Vertrauen des Einzelnen in sich gestärkt werden. Gemeinsame Reise‐ und Surferlebnisse fördern das Kennenlernen der Gruppenmitglieder und die Herstellung oder Festigung der Gruppenidentität.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 02.10.2019 Veranstaltungs-ID: 89111204 Bildungsanbieter-ID: 42288
Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit