Veranstaltungstitel

Geprüfter Logistikmeister / Geprüfte Logistikmeisterin inkl. AEVO (IHK)

BERUFENET Logistikmeister/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Gesetzlich/gesetzesähnlich geregelte Fortbildung/Qualifizierung
Abschluss Fortbildungsprüfung 'Geprüfter Logistikmeister (IHK)' mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (schriftlich und mündlich)
Abschlussbezeichnung ---
Unterrichtsform Teilzeit
Schulart Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
Veranstaltungsnummer 211.51.08.00187

Veranstaltungsort

Kosten/Gebühren/Förderung

Gesamtkosten: 4.997,27 EUR
Kosten-Bemerkungen:

inkl. Catering, zzgl. Lehrmaterial und IHK Prüfungsgebühr

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 16.11.2020
Ende der Veranstaltung 12.11.2022
individueller Einstieg Nein

Bildungsanbieter

DEKRA Akademie GmbH Siegen
Eiserfelder Str. 316
57080 Siegen
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 0271 / 375120
Telefax: 0271 / 3751235
Internet: https://www.dekra-akademie.de/siegen
E-Mail: siegen.akademie@dekra.com

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: bis 25
Kommentar:

Geprüfter Logistikmeister (IHK)v ist eine berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Meisterprüfung ist bundesweit einheitlich geregelt. Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Logistikmeister vom 25.01.2010 Fundstelle: (BGBI. 2010 Teil 1 Nr. 3 vom 29.01.2010)

Der Abschluss als 'Geprüfter Logistikmeister (IHK)' gilt unbefristet.

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer. Mit Aufstiegs-BAföG (http://www.aufstiegs-bafoeg.de) sparen Sie bis zu 64 %. Mehr Infos zur Weiterbildungsförderung unter https://www.dekra-akademie.de/de/fuer-angestellte/

Zugang

Zugang:

Allgemeinbildung: Möglichst Hauptschulabschluss
Berufsausbildung: siehe Voraussetzungen
Berufspraxis: siehe Voraussetzungen
Ausnahmeregelung:
Sonstige Bed.: Wenn man sich zusätzlich zur Berufstätigkeit auf die Meisterprüfung vorbereitet, bedeutet das zunächst eine Umstellung: Man lernt wieder mit anderen Lehrgangsteilnehmern im Klassenverband.
Nimmt man an Vorbereitungslehrgängen in Vollzeitform teil, besucht man den Unterricht in Blöcken von jeweils mehreren Wochen. Bei Lehrgängen in Teilzeit arbeitet man tagsüber im Betrieb. Der Unterricht findet in den Abendstunden und/oder an Samstagen statt, ggf. auch einmal ganztägig während der Woche.
Um auf die Meisterprüfung gut vorbereitet zu sein, müssen die Inhalte in der Regel zu Hause vor- und nachbereitet werden. Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und eine gute Zeitplanung bilden die Voraussetzung, wenn man Prüfungsvorbereitung, Berufstätigkeit und Privatleben miteinander vereinbaren will.
Voraussetzungen: Die Prüfungszulassung ist bei der örtlichen IHK zu beantragen. Haben Sie hierzu Fragen ? Unser Ansprechpartner hilft Ihnen gerne.

Hinweise zu den Voraussetzungen zur Prüfungszulassung:

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Grundlegende Qualifikationen"
ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem
anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich der Logistik oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem
sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. das Ablegen des Prüfungsteils "Grundlegende Qualifikationen",
das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
2. im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein
Jahr Berufspraxis und im Fall des Absatzes 1 Nummer
2 insgesamt mindestens zwei Jahre Berufspraxis.

(3) Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll
wesentliche Bezüge zur Tätigkeit eines Geprüften Logistikmeisters nach § 1 Absatz 3 aufweisen.

(4) Abweichend von den in den Absätzen 1 und 2
genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zuzulassen,
wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit)
erworben zu haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Haben Sie hierzu Fragen? Unser Ansprechpartner hilft Ihnen gerne.

Zielgruppe: Dieses Angebot richtet sich an Personen aus dem Bereich der Material- und Lagerwirtschaft, die sich nach einer Berufsausbildung und / oder mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung auf die Fortbildungsprüfung zum 'Geprüften Logistikmeister ' vorbereiten möchten.

Inhalte

Lern- und Arbeitsmethodik

Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen:
- Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
- Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
- Ausbildung durchführen
- Ausbildung abschließen

Grundlegende Qualifikationen:
- Rechtsbewusstes Handeln
- Betriebswirtschaftliches Handeln
- Anwendungen von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
- Zusammenarbeit im Betrieb
- Berücksichtigen naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikationen:

Logistikprozesse
- Logistikkonzepte
- Leistungserstellung
- Prozesssteuerung und -optimierung

Betriebliche Organisation und Kostenwesen
- Betriebliches Kostenwesen und Logistikcontrolling
- Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
- Qualitätsmanagement

Führung und Personal
- Personalführung
- Personalentwicklung

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 25.03.2020 Veranstaltungs-ID: 88074974 Bildungsanbieter-ID: 1457
Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.30.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit