Veranstaltungstitel

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB Reha)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufliche Grundqualifikation
Abschluss Teilnahmebscheinigung
Abschlussbezeichnung Berufliche Grundfertigkeit - Qualifizierungsbausteine nach §§ 68 ff BBiG
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart vergleichbare Rehabilitationseinrichtung (R)

Veranstaltungsort

Bildungszentrum und Ausbildungsstätte cantina der kiezküchen gmbh
Storkower Straße 134
10407 Berlin
Berlin
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 030 / 42024668
Telefax: 030 / 42024666
Mobil: 01590 / 4035054
Internet: http://www.bildungsmarkt.de
E-Mail: bcalwell@bildungsmarkt.de
Informationen zu Gebäuden und Dienstleistungen:

Standortleitung ist: Birgit Calwell

Kosten/Gebühren/Förderung

Sonstige Förderung: Eine Förderung durch Ihre Agentur für Arbeit - nach SGB III und SGB IX

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 01.09.2020
Ende der Veranstaltung 31.08.2021
individueller Einstieg Ja
Bemerkungen

BvB dauert je nach Maßnahme ebenfalls bis zu einem Jahr und können auf maximal 18 Monate verlängert werden. Der Urlaubsanspruch während einer BvB beträgt 2,5 Tage pro Monat.

Bildungsanbieter

kiezküchen gmbh
Nordendstraße 50
13156 Berlin
Berlin
Telefon: 030 / 48522355
Telefax: 030 / 48522350
Internet: http://www.bildungsmarkt.org
E-Mail: kiezkuechen@bildungsmarkt.org

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 1 bis 37

Zugang

Zugang:

Die Aufnahme erfolgt über einen Eingliederungsvorschlag der zuständigen Beratungsfachkraft für behinderte Menschen in der Agentur für Arbeit. Dieser beruht auf der Grundlage der in der Agentur für Arbeit durchgeführten fachspezifischen Diagnostik des ärztlichen und psychologischen Dienstes.

Zielgruppe: Zur Zielgruppe gehören junge Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedrohte junge Menschen, die noch nicht über die erforderliche Ausbildungsreife oder Berufseignung verfügen oder denen die Aufnahme einer Ausbildung wegen fehlender Übereinstimmung zwischen den Anforderungen des Ausbildungsmarktes und dem persönlichen Bewerberprofil nicht gelungen ist und deren Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen durch die weitere Förderung ihrer beruflichen Handlungsfähigkeit erhöht werden sollen (Steigerung der Vermittelbarkeit).

Inhalte

Im Rahmen der BvB wird vorrangig die Vor-bereitung und Eingliederung in Ausbildung angestrebt. Unter Beibehal-tung dieser vorrangigen Zielsetzung kann auch die Vorbereitung einer Beschäftigungsaufnahme ein paralleles Ziel sein, wenn die Aufnahme einer Berufsausbildung wegen in der Person liegender Gründe nicht möglich ist. Zu den wichtigsten Aufgaben gehört es, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen hinsichtlich einer möglichen Berufswahl zu überprüfen und zu bewerten,sich im Spektrum geeigneter Berufe zu orientieren und eine Berufswahl-entscheidung zu treffen,den Teilnehmenden die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkei-ten für die Aufnahme einer beruflichen Erstausbildung (ggf. auch durch den Erwerb eines Hauptschulabschlusses oder eines gleichwertigen Schulabschlusses) oder - sofern dies (noch) nicht möglich ist - für die Aufnahme einer Beschäftigung zu ver-mitteln und die Teilnehmenden möglichst nachhaltig in den Ausbildungs- und/oder Arbeitsmarkt zu integrieren.

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 23.07.2020 Veranstaltungs-ID: 105590691 Bildungsanbieter-ID: 249204
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit