Veranstaltungstitel

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufliche Grundqualifikation
Abschluss Ausbildungs- und Berufsreife
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildungswerk (R)
Veranstaltungsnummer 10544-20

Veranstaltungsort

Berufsbildungswerk Volmarstein der Evangelischen Stiftung Volmarstein
Am Grünewald 10-12
58300 Wetter
Nordrhein-Westfalen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 02335 / 6391420
Telefax: 02335 / 6398090
Internet: http://www.bbw-volmarstein.de
E-Mail: KursaweM@esv.de

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 02.01.2020
Ende der Veranstaltung 29.06.2022
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 22.12.2020
Unterrichtszeiten

Kernarbeitszeit Montag - Donnerstag 7:45 Uhr - 17:00 Uhr, Freitag von 7:45 Uhr - 13:00 Uhr

Bemerkungen

Behinderung
Behinderungen im Stütz- und Bewegungsapparat, Querschnittslähmung, Spastische Lähmungen, Epilepsie, Herz-und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der inneren Organe, Hauterkrankungen, Lernbehinderung, Atemwegserkrankungen, Diabetes, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten, Allergien, organische Nervenerkrankungen, Hirnschädigungen sowie Autismus

Termine  Hier werden alle Termine zu diesem Bildungsangebot angezeigt.

Bildungsanbieter

Berufsbildungswerk Volmarstein / Evangelische Stiftung Volmarstein
Am Grünewald 10-12
58300 Wetter
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 02335 / 6391420
Telefax: 02335 / 6398090
Internet: http://www.esv.de
E-Mail: KursaweM@esv.de

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: bis 60
Kommentar:

In Zusammenarbeit mit dem ,Forschungsinstitut Technologie und Behinderung' und der TU Dortmund, besteht die Möglichkeit den Einsatz von technischen Hilfsmitteln zur Kompensation behinderungsbedingter Einschränkungen abzuklären und individuell anzupassen.

Zugang

Zugang:

Notwendige Voraussetzungen sind ein Eingliederungsplan der Bundesagentur für Arbeit mit Gutachten des Arztes der Bundesagentur, Befundunterlagen sowie ein Eignungsgutachten des Fachpsychologen

Zielgruppe: Behinderte Jugendliche und junge Erwachsene

Inhalte

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme fördert die Entwicklung der beruflichen Reife für eine Ausbildung.

Sie stärkt sowohl berufliche und soziale Handlungskompetenzen und trägt dazu bei, das individuelle Leistungsvermögen und Potenzial des Teilnehmers auszuschöpfen. Ziel ist ein Ausbildungsberuf nach den Stärken und Wünschen des jungen Menschen oder eine dauerhafte Eingliederung in das Berufs- und Arbeitsleben.

Das Konzept beinhaltet verschiedene, aufeinander abgestimmte Qualifizierungsebenen.

Eignungsanalyse
Feststellung es Qualifizierungsbedarfes (durch Erfassung von vorhandenen intellektuellen schulischen, sozialen sowie individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten)

Grundstufe
Herausbildung und Festigung erforderlicher persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Aufnahme einer Ausbildung/Arbeit

Förderstufe
Individuelle Verbesserung von beruflichen Grundfertigkeiten (Vermittlung von ausbildungs- oder arbeitsplatzbezogenen Qualifikationen)

In der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme wird die Berufsreife durch sozialpädagogische, werkpraktische und fachtheoretische Übungen intensiv und vielfältig gefördert.

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Behinderungen im Stütz- und Bewegungsapparat, Querschnittslähmung, Spastische Lähmungen
  • Epilepsie
  • Herz- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der inneren Organe
  • Hauterkrankungen
  • Lernbehinderung
  • Atemwegserkrankungen
  • Diabetes, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Allergien
  • Organische Nervenkrankheiten
  • Hirnschädigung

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 06.12.2019 Veranstaltungs-ID: 90980433 Bildungsanbieter-ID: 12724
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S05_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit