Veranstaltungstitel

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufliche Grundqualifikation
Abschluss Teilnahmebescheinigung, ggf. Zeugnisse für Qualifizierungsbausteine (§§ 68 ff. BBiG, BAVBVO)
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart vergleichbare Rehabilitationseinrichtung (R)

Veranstaltungsort

Telefon: 05361 / 85640
Telefax: 05361 / 856410
Internet: http://www.cjd-wolfsburg.de
E-Mail: cjd.wolfsburg@cjd.de
Hinweise zur Adresse:

20min Fußweg vom Bahnhof; Bushaltestelle VW-Bad (Linie 209,205,219); Bushaltestelle Emmausheim (Linie 209,219)

Informationen zu Gebäuden und Dienstleistungen:

Bildungsstätte mit Internat (drei Wohngruppen, zwei Appartements davon eins barrierefrei), Speisesaal, Tagungsräume inklusive Tagungsservice.
Teilweise barrierefrei (Erreichbarkeit der Verwaltung/Sekretariat, Information; Erreichbarkeit der Tagungsräume) Parkplätze auf dem Gelände

Kosten/Gebühren/Förderung

Sonstige Förderung: Ganzheitliche Förderung erfolgt durch: o praktische Erprobung in verschiedenen Berufsfeldern o allgemeinbildenden und fachtheoretischen Unterricht o intensive sonder- und sozialpädagogische Betreuung o interdisziplinäre Qualifizierungsplanung o individuelle psychologische, medizinische und physiotherapeutische Begleitung o bei der Verselbständigung im lebenspraktischen Alltag o bei einer sinnvollen und ausgleichenden Freizeitgestaltung o beim Entwickeln einer persönlichen Stabilität o beim Aufbau einer nachhaltigen und realistischen Lebensperspektive. Psychologen, Ärzte und Physiotherapeuten gestalten ergänzend mit den Teilnehmenden individuelle und spezialisierte Angebote zur persönlichen und gesundheitlichen Stabilisierung. Zusätzlich werden mit den Teilnehmenden neben den regelmäßigen Einzelangeboten (Beratung, Behandlung etc.) Kurse und Gruppenangebote zur Stabilisierung des Rehabilitationsprozesses gestaltet. Sie werden gemeinsam mit den Teilnehmern kontinuierlich an ihren individuellen Bedürfnissen ausgerichtet. Dazu gehören beispielsweise: Achtsamkeitsgruppe, Stressbewältigung, Umgang mit Ängsten, Rückenschule/ Funktionstraining. Es findet eine intensive Netzwerkarbeit mit dem sozialen Umfeld und speziellen Netzwerkpartnern (z.B. Fachärzte, Therapeuten, Kliniken) statt. Auf der Grundlage einer ressourcenorientierten Beziehungsarbeit werden Kompetenzen und Fähigkeiten bei den Teilnehmenden durch unterschiedliche Projekte und Ansätze ganzheitlich gefördert: z.B. Theater, Kunst- und Musikprojekte, Kniggekurse, Soziales Kompetenztraining, erlebnispädagogische Freizeiten, Antiaggressionstrainings, Sport- und Bewegungsangebote. Bei Bedarf bietet das "Differenzierte Jugendwohnen" Wohnmöglichkeiten von Internat bis Klein-Wohngruppen und selbständigem Wohnen an. Für die Berufsvorbereitung ist eine Unterbringung im Internat bei Bedarf möglich.

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 01.09.2020
Ende der Veranstaltung 31.08.2021
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 31.03.2021

Bildungsanbieter

CJD Wolfsburg
Walter-Flex-Weg 14
38446 Wolfsburg
Niedersachsen
Telefon: 05361 / 85640
Telefax: 05361 / 856410
Internet: http://www.cjd-wolfsburg.de
E-Mail: cjd.wolfsburg@cjd.de
Infomaterial des Bildungsanbieters: https://www.cjd-wolfsburg.de/angebote/berufliche-bildung-gesundheit-und-reha/

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 1 bis 30

Zugang

Zugang:

Eine Teilnahme kann über die Berater der Agentur für Arbeit bzw. der Rententräger gebucht werden.

Zielgruppe: Junge Menschen,die aufgrund ihrer Lernbehinderung oder einer psychischen Erkrankung besonderer Unterstützung zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen. Die Maßnahme ist geeignet für junge Erwachsene im Alter von 16 bis ca. 25 Jahren.

Inhalte

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB, gem. § 51 SGB IIIf.) ist für junge Menschen mit Behinderung konzipiert, die aufgrund ihrer Handicaps besonderer Unterstützung zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen. Sie unterstützt bei der Erlangung der Ausbildungsreife sowie der passgenauen Berufswahl und bereitet auf eine berufliche Erstausbildung beziehungsweise auf eine allgemeine berufliche Tätigkeit vor.
Durch Qualifizierung und ganzheitliche Förderung werden die Teilnehmenden dabei unterstützt, ihre Interessen und Neigungen zu entdecken, ihr individuelles Leistungsvermögen zu steigern sowie die berufliche, soziale, persönliche und methodische Handlungskompetenz zu verbessern und dadurch den Zugang zu Ausbildung oder ggf. auch eine allgemeine berufliche Tätigkeit zu erlangen.
Die Qualifizierungsebenen Eignungsanalyse, Orientierungsstufe, Förderstufe und Übergangsqualifizierung umfassen werkpraktische Erprobungen in unterschiedlichen Berufsfeldern, die Abklärung der Berufseignung, allgemeinbildenden und berufsfeldbezogenen fachtheoretischen Unterricht, intensive sozialpädagogische Betreuung und Bildungsbegleitung sowie psychologische, arbeitsmedizinische und physiotherapeutische Unterstützung.

Die Facherprobung ist in folgenden Berufsfeldern möglich: Metalltechnische Berufe, Farbtechnik- und Raumgestaltung, Wirtschaft und Verwaltung, kaufmännische Berufe, Hotel- und Gastgewerbe, Ernährung und Hauswirtschaft sowie Garten- und Landschaftsbau.

Wir bereiten junge Menschen auf eine Ausbildung oder die Eingliederung in Arbeit vor. Im Mittelpunkt steht dabei:
- die Teilnehmer bei der Berufswahlentscheidung zu unterstützen
- ihr individuelles Leistungsvermögen, ihre Motivation und ihre soziale Handlungskompetenz zu stärken
- ihre Eignungen und Interessen zu entdecken
Weiterhin bieten wir die Möglichkeit, nachträglich den Hauptschulabschluss zu erwerben.

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Lernbehinderung
  • Psychische Behinderungen

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 24.04.2020 Veranstaltungs-ID: 91884403 Bildungsanbieter-ID: 89256
Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ02XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit