Veranstaltungstitel

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufliche Grundqualifikation
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildungswerk (R)

Veranstaltungsort

Berufsbildungswerk Nordhessen Standort Bad Arolsen
Mengeringhäuser Str. 3
Postfach 1510
34454 Bad Arolsen
Hessen
Adressen  Zusätzliche Informationen über den Bildungsanbieter, ggf. weiterer Veranstaltungsorte und der zuständigen Ansprechpartner vor Ort erhalten Sie über Adressen.
Telefon: 05691 / 8040
Telefax: 05691 / 804246
Internet: http://www.bathildisheim.de/b_bbw/index.htm
E-Mail: PersBueroAzubiAr@BBW-Nordhessen.de

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 10.08.2020
Ende der Veranstaltung 09.02.2023
individueller Einstieg Ja
Anmeldeschluss 31.07.2021

Bildungsanbieter

Berufsbildungswerk Bad Arolsen (BBW Nordhessen)
Mengeringhäuser Straße 3
Postfach: 1510
34454 Bad Arolsen
Hessen
Telefon: 05691 / 8040
Telefax: 05691 / 804246
Internet: http://www.bathildisheim.de/
E-Mail: Leitung@bbw-nordhessen.de
Trägernummer:  01044

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: 1 bis 34

Inhalte

Wozu dient eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme?

An einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) nehmen Jugendliche oder junge Erwachsene teil, die die allgemein bildende Schule verlassen, aber noch nicht über die notwendigen Fähigkeiten für eine Ausbildung verfügen. Sie können ihre Stärken im beruflichen Feld erproben, einen realistischen Berufswunsch entwickeln und sich auf eine Ausbildung vorbereiten.

Die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen beinhalten vier Qualifizierungsebenen:

Die Eignungsanalyse

dauert drei Wochen und hat die Erstellung eines Stärken-Schwächen-Profils zum Ziel. Die Teilnehmer/innen erproben mehrere Berufsfelder und nehmen an Tests teil. Das Ergebnis ist die vorläufige Festlegung eines Berufsfeldes, in dem sie sich auf eine Ausbildung vorbereiten wollen. Alle im BBW Nordhessen angebotenen Berufsfelder können erprobt werden.

Die Grundstufe

endet nach sechs Monaten (incl. Eignungsanalyse) mit dem Ziel, einen konkreten Ausbildungsberuf zu finden und die nach der Eignungsanalyse vereinbarten Ziele zu verfolgen. Geeignete Bewerber können in unseren Kooperationsbetrieben auch Berufe erproben, die das BBW nicht als außerbetrieblichen Ausbildungsgang anbietet, wie z.B. Bäcker/in, Orthopädieschuhmacher/in oder Erzieher/in. Im Berufsbildungswerk und in den Betrieben werden die Teilnehmer/innen durch berufspädagogisch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter/innen begleitet und beurteilt. Sozialpädagogen bieten am Arbeitsplatz und in den Gruppenstunden Hilfestellung bei der Beurteilung der eigenen Leistungsfähigkeit.

In der Förderstufe

sollte die Berufswahl gefestigt sein. Die Teilnehmer/innen bereiten sich gezielt auf eine bestimmte Ausbildung vor.

Übergangsqualifizierung

Teilnehmer/innen, die die Ausbildungsfähigkeit nach 11 Monaten nicht erreicht haben, können sich in weiteren sieben Monaten im Rahmen einer Übergangsqualifizierung auf eine Ausbildung vorbereiten oder sich für einen betrieblichen Arbeitsplatz qualifizieren.

Behinderung

Diese Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit folgenden Behinderungen:

  • Psychische Behinderungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Epilepsie
  • Lernbehinderung
  • Behinderungen im Stütz- und Bewegungsapparat, Querschnittslähmung, Spastische Lähmungen
  • Organische Nervenkrankheiten
  • Hirnschädigung
  • Blindheit und Sehbehinderungen
  • Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit sowie Sprachbehinderung
  • Herz- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der inneren Organe
  • Hauterkrankungen
  • Diabetes, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Allergien

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 02.12.2019 Veranstaltungs-ID: 92241105 Bildungsanbieter-ID: 46034
Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.31.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit