Veranstaltungstitel

Ergotherapeut/in

BERUFENET Ergotherapeut/in

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart Berufsausbildung
Abschluss staatliche Prüfung zur Ergotherapeutin bzw. zum Ergotherapeuten
Abschlussbezeichnung Ergotherapeutin bzw. Ergotherapeut
Unterrichtsform Vollzeit
Schulart Berufsbildende Schule/Einrichtung
Prüfende Stelle Staatlicher Prüfungsausschuss

Veranstaltungsort

Telefon: 05422 / 940910
Telefax: 05422 / 940912
Internet: http://www.ludwig-fresenius.de
E-Mail: melle@ludwig-fresenius.de
Informationen zu Gebäuden und Dienstleistungen:

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und AZAV

Kosten/Gebühren/Förderung

Kosten-Bemerkungen:

schulgeldfrei

Sonstige Förderung: Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Bildungskredit

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung 01.09.2020
Ende der Veranstaltung 31.08.2023
individueller Einstieg Nein
Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag

Bildungsanbieter

Ludwig Fresenius Schulen
Bismarckstraße 32
49324 Melle
Niedersachsen
Telefon: 05422 / 940910
Telefax: 05422 / 940912
Internet: http://www.ludwig-fresenius.de
E-Mail: melle@ludwig-fresenius.de
Infomaterial des Bildungsanbieters: https://www.ludwig-fresenius.de/service/infomaterial-bestellen/

Sonstiges

Teilnehmeranzahl: Keine Angabe
Zusatzqualifikation: !WFOT-Anerkennung Unsere Ergotherapie-Schule in Melle ist offiziell vom Weltverband der Ergotherapeuten ("World Federation of Occupational Therapists" - WFOT) anerkannt. Sie erfüllt damit nachweislich sowohl nationale als auch internationale Bestimmungen und Qualitätsstandards. Dank der WFOT-Zertifizierung hast du später die Möglichkeit, als Ergotherapeut bzw. Ergotherapeutin voll anerkannt im Ausland zu arbeiten.

Zugang

Zugang:

Mittlerer Bildungsabschluss (z.B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung

Zielgruppe: Erstauszubildende

Inhalte

Was machen Ergotherapeuten?

Als Ergotherapeut/in unterstützt du Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei, ein möglichst selbstständiges Leben zu führen - im Alltag, im Job und in der Freizeit. So bringst du dem Schlaganfallpatienten Techniken bei, mit denen er sich trotz Lähmung selbst anziehen kann. Oder du hilfst dem Rollstuhlfahrer mit einem Training, sich sicherer zu bewegen. In der Arbeitstherapie sorgst du mit speziellen Übungen dafür, dass sich Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychisch Erkrankte wieder an strukturierte Tagesabläufe gewöhnen können.


Bei alldem stimmst du dich zwar eng mit Ärzten und anderen Therapeuten ab, arbeitest aber sehr selbstständig und eigenverantwortlich. Damit deine Patienten ihren Alltag möglichst ohne fremde Hilfe meistern können, erstellst du gemeinsam mit ihnen ein individuelles Therapiekonzept und setzt dieses um. Dabei hast du immer den ganzen Menschen und seine persönliche Lebenssituation im Blick.


Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. In unseren speziell ausgestatteten Praxisräumen heißt es für dich: Behandlungstechniken üben. Natürlich geht’s auch raus in die Berufswelt. Während deiner Praktika in medizinischen und sozialen Einrichtungen wendest du das Gelernte an echten Patienten an. Außerdem bekommst du einen Einblick in unterschiedliche Einsatzfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen späteren Berufseinstieg.


Das lernst du bei uns

  • Ergotherapeutische Maßnahmen nach individueller Behandlungssituationen auswählen, planen und umsetzen
  • Handwerkliche, kreative und spielerische Techniken für den Therapieeinsatz
  • Menschen durch Betätigung bewegungsfähig machen und aktivieren
  • Wirksame Beschäftigungen zur psychosozialen Stabilisierung
  • Patienten bei der Bewältigung des täglichen Lebens unterstützen
  • Maßnahmen zur Wiedereingliederung in das Arbeitsleben entwickeln
  • Therapiepläne und Arztberichte anfertigen

Veröffentlichungsinformationen

Aktualisiert am: 03.09.2019 Veranstaltungs-ID: 15692867 Bildungsanbieter-ID: 10724
Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.28.0  – OBZ01XI0_PERM02_S06_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit